Bei den Minis war der Teufel los...

…Endlich wieder Mini-Handball in Ismaning- nach eineinhalb Jahren Heimspielpause hatten unsere Minis nun endlich wieder einmal die Chance vor ihren Eltern, Freunden und Geschwistern ihr Können zu beweisen.

                                                

Es wäre wohl zuviel des Guten an dieser Stelle 15 Spiele zu kommentieren, so dass wir zusammenfassend festhalten, dass sich der Ismaninger Mini-Handball in München und Umgebung zu Recht einen Namen gemacht hat. Mit viel Herz und vor allem bereits spielerisch ansehnlichem Handball überzeugten gleich zwei Ismaninger Mannschaften an diesem Heimspieltag.

Gegen die Gäste vom F.C. Bayern München, SV 1880 München, HT München und dem SV Anzing gelang es unseren Handballteufeln  alle acht Partien am Ende für sich zu entscheiden.

So blieb letztlich noch der Showdown der beiden bis dahin ungeschlagenen Ismaninger Mannschaften.  Im internen Duell wollten sie es noch einmal wissen.

In einem offenen Schlagabtausch gelang Ismaning II der bessere Start und man ging schnell mit 3:0 in Führung. Doch das Blatt wendete sich anschließend, so dass Ismaning I um Trainer Martin Knaus mit viel Ehrgeiz peu à peu der Anschluss gelang. Hüben wie drüben fielen nun Tore am Fließband und die Zuschauer staunten nicht schlecht, was für tolle Sprungwürfe, Täuschungen und Konter die Kinder bereits auf Lager hatten.

 

Am Ende gewann Ismaning II knapp mit 12:8. Mit dem Schlusspfiff fielen sich aber alle Ismaninger Trainer und Kinder wieder lachend in die Arme und konnten so den Zuschauern zeigen, wie wieviel Wert man in Ismaning auf Gemeinschaft legt.

Abschließend danken wir allen Eltern und Helfern für die reibungslose Organisation dieses tollen Events.

Besonderen Dank gilt unseren Schiris, sowie unseren fairen und großartig aufspielenden Gästen, die alle dazu beigetragen haben, dass dieser Tag noch lange bei den Kindern in Erinnerung bleiben wird.

   

In diesem Sinne: „Klingelingeling- Ismaning“.

Für Ismaning spielten:

Ismaning I: Maxi, Lasse, Katharina, Marie, Julia, Sarah, Mateo, Felix C., Simon und Gabriel

Ismaning II: Lina, Neo, Julian, Sophia, Leopold, Felix S, Hanna, Melina, Emma und Moritz

 

Text: Antje Perse

Fotos: Barbara Dreyer