Damen 1 spielen Unentschieden gegen Landshut

Vergangenen Samstag ging es für unsere Damen 1 in eigener Halle gegen die TG Landshut. Das Hinspiel ging denkbar knapp mit 20:19 an die Isar Devils. Daher wusste das Team von Seba Scovenna und Bernd Dreckmann, dass man die Gäste nicht unterschätzen sollte.

Die Isar Devils erwischten einen schlechten Start in die Partie, denn die Abwehr stand schlecht und man war oft etwas zu spät an der Gegenspielerin dran. Auch im Angriff scheiterten die Aktionen immer wieder, da sich die Mannschaft nur wenig an den Matchplan hielt. So gestaltete sich das Spiel auf der Anzeigentafel ausgeglichen und beim Stand von 9:9 wechselten die Teams die Seiten.

Wer gehofft hatte, dass die Halbzeitansprache der Trainer gefruchtet hat, wurde leider enttäuscht, denn nach dem Wiederanpfiff konnten sich die Gäste aus Landshut erstmals nennenswert absetzen, was die Ismaninger Trainer in der 41. Minute beim Stand von 10:13 zu einer Auszeit zwang. Wirklich unmittelbar zeigte sich keine Leistungsänderung und Landshut konnte den Vorsprung halten. 10 Minuten vor Schluss beschlossen die Trainer, den 7. Feldspieler zu bringen und langsam kämpften sich die Isar Devils wieder heran. Wenige Minuten vor Abpfiff gelang dann endlich der Ausgleich. Bis zum Spielende konnte sich keine Mannschaft mehr wirklich einen Vorteil verschaffen und so trennten sich die Teams nach einem wenig schönen Handballspiel mit 21:21.

Nächste Woche geht es dann gegen die Spielgemeinschaft Mintraching/Neutraubling, der man im Hinspiel noch unterlag. Die Isar Devils haben also Grund eine Leistungssteigerung zu zeigen und sich für die Niederlage zu revanchieren.

 

Es spielten: Hangleiter, Wittmann (beide Tor); Köbrich (1), Münchow (1), Filz (3), Pieperjohanns, Mehlhaff, Oberländer (2), Rohmert (5/1), Surauer, Berz (6/1), B. Haska (2), Gottschalk, F. Haska (1)