Damen 1 spielen Unentschieden gegen den HT München (28:28)

Diesen Samstag stand das letzte Spiel der Vorrunde an und für unsere Damen 1 ging es zum Tabellennachbarn nach Taufkirchen. Deutlich ersatzgeschwächt wollten die verbliebenen Spielerinnen trotz allem den zweiten Tabellenplatz verteidigen und zeigen, dass die Isar Devils kein Team sind „das es zu schlagen gilt“, wie es der HT vor der Saison ausgedrückt hatte.

Das Spiel begann mit einer extrem schnellen Anfangsphase, denn auf beiden Seiten funktionierte das Angriffsspiel, während die Abwehrreihen sich erst noch finden mussten. Zunächst gelang es keinem Team, sich nennenswert abzusetzen. Nach einer Viertelstunde ging der HT jedoch erstmals mit 2 Toren in Führung (11:9), weshalb das Ismaninger Trainerteam eine Auszeit nahm und die Mannschaft in der Abwehr neu einstellte und neue Formationen im Angriff aufs Feld brachte. Bis zur Halbzeit war das Spiel weiterhin ausgeglichen und beim Stand von 16:16 wurden die Seiten gewechselt.

Zunächst gestaltete sich das Spiel wie schon in der ersten Halbzeit. Ab der 40. Minute schafften es die Isar Devils dann allerdings, sich das erste Mal auf 3 Tore abzusetzen, was vor allem einer stabileren Abwehrleistung zuzuschreiben ist. Doch kurz vor Schluss machten sich die nicht vorhandenen Wechselmöglichkeiten der Ismaninger Mannschaft bemerkbar (3 Feldspielerinnen mussten durchspielen) und die Kräfte ließen etwas nach. Die letzte Konsequenz fehlte und der HT kam leichter zu Torchancen und drehte das Spiel. 5 Minuten vor Schluss stand es 28:26 für die Gastgeberinnen. Ein letztes Mobilisieren der Kräfte und ein Doppelpack von Michelle Köbrich stellten dann schließlich den Endstand von 28:28 her.

Unter diesen Voraussetzungen ist dieses Unentschieden mehr ein Punktgewinn als ein Punktverlust. Die Isar Devils können stolz auf ihre geschlossene Teamleistung aller anwesenden Spielerinnen sein und die Vorrunde auf Tabellenplatz 2 abschließen. Jetzt steht erstmal eine Pause an, bis es im Januar an die Vorbereitungen für die Play-Offs geht.

Die Damen 1 wollen sich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Helfern und Unterstützern bedanken. DANKE an die Trainer, das Physio-Team, das Kampfgericht, Eltern, Fans und alle die unsere Heimspieltage zu machen, was sie sind. Wir sehen uns im neuen Jahr wieder und freuen uns auf weiteren Spitzenhandball in der #handballheimatismaning.

Es spielten: Hangleiter, Wittmann (Tor); Krizanac (3), Köbrich (5), Pieperjohanns (3), Hansch, Rohmert (8/3), B.Haska (4), Gottschalk (2), F.Haska (3)