Damen 2: Hart umkämpfter Sieg gegen den SV Anzing (22:29)

Am vergangenen Samstag war die zweite Damenmannschaft vom TSV Ismaning zu Gast beim SV Anzing. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation wollten die Mädls unbedingt mit einem Sieg nach Hause kommen. Obwohl das Speil sehr hektisch startete, konnten die Isis in den ersten Minuten in Führung gehen. Doch leider folgten mehrere Fehlwürfe, unkonzentrierte Momente, Ballverluste und auch ein wenig Pech im Torabschluss, wodurch der SV Anzing in der 14. Minute mit 7:6 in Führung ging. Die Mädls kämpften sich wieder Tor um Tor heran und konnten durch schöne Spielzüge und Aktionen im Angriff mit einem 2-Tore Vorsprung in die Halbzeit gehen.

In der Halbzeitansprache von Trainercoach Oli Tiesler wurde die gesamte Mannschaft wachgerüttelt. In der Abwehr müssen die Gegenspieler noch schneller zugemacht und der Angriff unterbunden werden, gleichzeitig sollte man vorne nicht zu hektisch und schnell abschließen.

Doch leider verliefen die ersten Minuten der zweiten Halbzeit alles anderes als erwartet. Anstelle die Führung weiter auszubauen, kassierten die Isis 3 Tore in Folge und waren somit wieder mit einem Tor im Rückstand. So ging es bis zur 40.Minute (18:18), bis die komplette Mannschaft endlich aufwachte, sich mit Ballgewinnen in der Abwehr direkt im Angriff belohnte und einen kleinen Vorsprung aufbauen konnte. In den darauffolgenden letzten 15 Minuten des Spiels entschärfte Sabrina Buch im Tor einige wichtige Bälle, wodurch Anzing nicht mehr aufschließen konnte. Im Angriff hingehen hat man die unzähligen Überzahlaktionen clever ausgespielt – der Gegner hat in den letzten 10 Spielminuten 3 rote Karten erhalten. Am Ende wurde der Vorsprung noch etwas ausgebaut und so endete das Spiel mit 22:29 für unsere Damen 2.

Nun steht ein spielfreies Osterwochenende auf dem Programm, nachdem es am 27.04 um 18:15 Uhr ein letztes Mal in dieser Saison zum aktuell Tabellenvierten PSV München geht.

An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an Oli Tiesler fürs Einspringen & Coachen und an Vero fürs Aushelfen. Und natürlich auch ein Danke an die Damen 3, die nach Anzing gefahren sind und die komplette Mannschaft über das ganze Spiel hinweg angefeuert und unterstützt haben.

Es spielten:

Sabrina Busch (Tor), Nina Hennig (4/3), Anna Hofferek (1), Jana Krohmer, Vero Kölzer (5), Lisa Felsner (2), Franzi Black (1), Micha Tiesler (1), Marina Schwer (7), Sina Metzker (5), Kathi Krecken (2), Franzi Wittmann (1).