Damen 2 feiern ersten Heimsieg der Saison

Obwohl die Zeichen vor der Partie alles andere als gut standen, konnten die Damen 2 vergangenen Samstag ihren ersten Sieg der Saison in eigener Halle feiern. Mit Nina Hennig, Sabrina Busch, Michaela Tiesler (alle drei verletzt) und Simona Hennig (Klausurenphase) fielen gleich vier Stammspielerinnen für die Partie gegen den TSV Allach aus. Kompensiert wurden die Ausfälle durch Spielerinnen der Damen 3 und der weiblichen A-Jugend, vielen Dank bereits an dieser Stelle an die Mädels für die Unterstützung.

Die Damen aus Ismaning starteten gut in die Partie und gingen mit 4:1 in Führung, doch schon wenige Spielminuten später konnten die Gäste aus Allach zum 5:5 ausgleichen. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war zu erkennen, dass es eine Partie auf Augenhöhe werden würde, im Kampf um zwei wichtige Punkte am Tabellenende. Keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen, sodass man beim Stand von 15:14 in die Halbzeitpause ging. Das Fazit der Halbzeitansprache: in der Abwehr mit der nötigen letzten Konsequenz agieren um vor allem das Angriffsspiel auf der rechten Seite des TSV Allach besser zu unterbinden, und im eigenen Angriffsspiel die nötige Durchschlagskraft finden um erfolgreich zum Torabschluss zu gelangen.

Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischten die Gäste aus Allach, die in der 41. Spielminute zum ersten mal in der Partie mit drei Toren in Führung gingen (16:19). Kurz darauf schafften die Damen aus Ismaning es jedoch mit einem 4-Tore-Lauf wiederum in Führung zu gehen (20:19). Es blieb weiterhin bei einem Schlagabtausch, sodass sich – wie schon in Halbzeit eins - keines der beiden Teams entscheidend absetzen konnte. Erst in der 53. Spielminute konnten die Ismaninger Damen durch eine nun besser stehende Abwehr und angepeitscht vom heimischen Publikum vorentscheidend auf 4 Tore davonziehen (25:21). Diese Führung gaben die Gastgeberinnen in den verbleibenden Spielminuten dann auch nicht mehr aus der Hand, sodass am Ende mit dem Ergebnis von 26:23 endlich der erste Heimsieg in dieser Saison verbucht werden konnte.

Für die zweite Damenmannschaft des TSV Ismaning steht kommendes Wochenende nun noch die Partie auswärts beim SHC Salzburg an, bevor es dann in die Weihnachtspause geht.

Es spielten: Marina Maricic (Tor), Vanessa Wittmann (4), Jana Krohmer, Maya Rudolf, Selina Becker, Janine Kupfer (5/4), Marie Künzinger, Marina Schwer (5), Sina Metzker (1), Annalena Cubera, Lisa Felsner (4), Nele Rohmert (1), Kristin Wimmer (3), Lisa Lutz (3)