Damen II: Verdiente Punkte gegen den SV Anzing 29:25 (13:14)

Am vergangenen Samstag hieß die zweite Damenmannschaft des TSV Ismaning den SV Anzing in der eigenen Halle zu Gast. Obwohl die Gegner mit einer vollbesetzen Bank nach Ismaning reisten und man selber mit nur 2 Auswechselspieler antreten musste, ließ man sich davon nicht aus der Ruhe bringen.

In der ersten Spielhälfte haben sich die Isi’s zu Beginn noch schwer getan, schnell lag man mit 1:4 zurück. Doch der Mannschaft ist es gelungen, diesen Rückstand Tor für Tor aufzuholen. Durch eine kompakte Abwehr, erkämpfe man sich viele Bälle und belohnte die Mannschaft mit schönen Tempogegenstößen und erfolgreichen Torabschlüssen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte sich jedoch keine der beiden Mannschaften absetzen und einen Vorsprung aufbauen. So ging man mit einem Spielstand von 13:14 in die Halbzeit.

Während der Halbzeitansprache konnte man in der kompletten Mannschaft erkennen, dass man dieses Spiel unbedingt gewinnen und die nächsten zwei Punkte holen möchte. Eine der größten Herausforderungen bestand darin, den gegnerischen Kreisläufer noch besser unter Kontrolle zu bekommen – denn Anzing schafft es durch Anspiele des Rückraum an den Kreisläufer, diesen gekonnt in Szene zu setzen und somit viele der Tore zu erzielen.

Die zweite Spielhälfte startete so, wie die erste aufgehört hatte, denn keiner der Mannschaften ist es gelungen, sich in Führung zu bringen. Es ging Tor und Tor bis in die 48. Minute (21:21), als es die Isi’s geschafft haben, durch schöne Zusammenspiele im Angriff, einer gut stehenden Abwehr und einigen Ballgewinnen mit 2 Toren in Führung zu gehen. Diesen Vorsprung wurde in den letzten Spielminuten noch weiter ausgebaut und das Spiel konnte mit einem Endstand von 29:25 verdient gewonnen werden. Die Freude nach dem Schlusspfiff war groß und man feierte den fünften und sechsten Punkt gemeinsam.

Am nächsten Samstag, den 08. Dezember heißen die Ismaninger Mädels den aktuellen Tabellendritten PSV München zum letzten Heimspiel in diesem Jahr um 15:45 Uhr in der Ismaninger Halle zu Gast. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung.

Es spielten:

Sabrina Busch (Tor), Nina Henning (8/3), Marina Schwer (5), Sina Metzker (4), Jana Krohmer, Kristin Wimmer (2), Michaela Maier, Franziska Blask (7), Katharina Krecken (3).