Die Herren 1 gehen gnadenlos im Derby gegen den SV Anzing unter

Am Samstag, 30. März 2019 begann der Auswärtsmarathon der ersten Herrenmannschaft des TSV Ismaning mit dem Derby gegen den Tabellenführer SV Anzing.

Die Anzinger Löwen verloren letztes Wochenende ihr erstes Spiel in dieser Saison und setzten heute Abend sicherlich auf Sieg – ein wichtiger Schritt für sie in Richtung Aufstieg.

Anpfiff war um 18.00 Uhr in der gut gefüllten Halle (300 Zuschauer) bei bester Stimmung. Die Isis starteten flott in die Partie und führten in der 5. Minute mit 1:3. Doch die Anzinger ließen sich nicht beeindrucken, spielten konzentriert und mit hohem Tempo und konnten so in der 8. Minute den Ausgleich erzielen (4:4). In den nächsten 10 Minuten verloren die Ismaninger völlig die Orientierung. Ungenaue und unkontrollierte Würfe verfehlten das Tor, viel zu langsam bewegte man sich nach hinten und ermöglichte so schnelle Gegenstöße des Gegners. Nach einem starken „Löwenlauf“ stand auf der Anzeigetafel in der 16. Minute der Spielstand 10:4. Erst in der 19. Minute konnten Tobias Stoiber und Simon Lang wieder zwei Würfe im gegnerischen Tor unterbringen (10:6). Aber das war wohl nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, denn sowohl in der Abwehr als auch im Angriff klappte gar nichts mehr – irgendwie standen unsere Herren ziemlich kopflos auf dem Spielfeld. So gingen die Löwen mit einem 10 Tore Vorsprung (19:9) in die Halbzeitpause.

In der zehnminütigen Pause musste sich die Mannschaft des TSV Ismaning wohl etwas einfallen lassen – es fehlte heute bei einigen Spielern an der richtigen Einstellung und am Kampfgeist.

Doch das Heimteam ließ auch in der 2. Halbzeit nicht nach. Die Ismaninger versuchten es jetzt mit 7 Feldspielern, aber die Anzinger standen wie ein Fels in der Abwehr. Nachdem der Gegner durch sein schnelles Angriffsspiel fünf Treffer im „leeren“ Tor der Gäste unterbringen konnte, gab man die angedachte Taktik wieder auf. Beim Spielstand von 30:12 in der 42. Minute konnte man sich nur noch um Schadensbegrenzung bemühen.

Unsere Herren 1 verloren beim SV Anzing nach einem sehr schlechten Spiel mit 35:22 Toren. Heute konnte man keine einheitliche Mannschaftsleistung beim TSV Ismaning erkennen – man tat sich einfach schwer – im Angriff fehlten die Ideen und in der Defensive gab es zu große Lücken.

Jetzt heißt es nach vorne schauen und beim nächsten Spiel die Dinge wieder besser machen – was die Jungs ja auch können. Am kommenden Samstag haben sie beim ASV Dachau die Gelegenheit als Sieger mit 2 Punkten auf dem Konto nach Hause zu fahren.

Für den TSV Ismaning spielten: Zimmermann, Hertel (Tor), Kollbach, Zobel (2), Prottung (2), Stoiber T. (3), Mansare (1), Linke (1), Deimel, Elsinger (3), Neumann (1), Lang (7), Stoiber F. (2).

Trainer: Rudolf Heiss, Christoph Ilg  

Physiotherapeutin: Franziska Stadler

Bericht: Elisabeth Zeller-Lang

Fotos von Barbara Dreyer unter: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2341539192793072&set=ms.c.eJxFU1mOBUEIutFEcSvvf7FJa~_Ql~%3BUUQ0KJhrmGtjWqTwh8WsEhF2usFXKM~%3BQDOO4fF9pRxx2xE9IHQYkgcUPiBfnGhiRXFAKarxIAc8HYYbAV9AKForSmBH7Ease20vuouMreFsIbnr6Ln0BjMyVAZQPw2dHKZCxri4nwuwI~_IE3jBwN4WNhjQ17HsGVJytYIKlXTB4DcOZw~_QDOskIXQZFc12SQMzLuXC5XFEwadWMeB3Q8TGyk8AycAwTDIOFMZ2KGJMaJmmWMrrPcri3lZir41rohpeKaNpKvGHkD7AdoWhOTxF87K1Us1LSU8v4aexy7~_dSOSNKje4ZiXf90O3pY0~%3BhA2SRMcvFr7g~_9wg2yFzmQMoT2tgmo6vNQwV7qvZW4~%3BdX7u9R9g~%3B8B8MJ.bps.a.2341539129459745&type=3&theater