Erfolgreicher Saisonabschluss: TSV München Ost II 19:26 TSV Ismaning III

Im letzten Saisonspiel ein letztes Mal Vollgas geben und den zahlreich mitgereisten Fans eine schöne Partie bieten - so lautete die Devise für die Damen III des TSV Ismaning am Sonntag gegen den TSV München Ost II. Und dies wurde über weite Strecken des Spiels auch sehr gut umgesetzt. Schon von Anfang an waren die Ismaningerinnen hellwach und zogen durch eine aggressive Abwehr und schnelle, schön ausgespielte Angriffe binnen weniger Minuten auf 2:7 davon. Auch der kleine Durchhänger zur Mitte der ersten Halbzeit tat dem keinen Abbruch - die Mannschaft fing sich schnell wieder und führte folglich nach den ersten 30 Minuten bereits mit 8:14. Der Beginn der zweiten Spielhälfte gestaltete sich ebenso: Die Abwehr und Torwärtin Ela Wimmer standen fast durchgehend sicher, und auch offensiv konnte man sich immer wieder für die gute Defensivarbeit belohnen. Leider konnte diese Leistung erneut nicht über die gesamte Halbzeit aufrecht erhalten werden: durch unpräzise, überhastete Abschlüsse sowie nachlässiges Abwehrverhalten ermöglichte man es Ost, das Spiel noch einmal spannend zu machen. Bis auf drei Tore ließ man die Heimmannschaft herankommen, während noch fast 15 Minuten zu spielen waren - die Spielerinnen von Ost agierten zu diesem Zeitpunkt schlicht und ergreifend um einiges konsequenter und auch konzentrierter als die Damen III. Doch auch von dieser Schwächephase ließ sich das Team nicht verunsichern: in den verbleibenden 15 Minuten drehte die Mannschaft noch einmal auf, kämpfte noch einmal mit aller Kraft und übertraf so am Ende sogar noch die Halbzeit-Führung von sechs Toren. Mit 26:19 gewannen die Damen III schlussendlich ihr letztes Saisonspiel und dürfen sich nun über die wohlverdiente Sommerpause freuen. Und diese ist wirklich mehr als verdient: mit lediglich 8 Minuspunkten, einem Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer und einem überragenden Torverhältnis von 518:403 (+115!) erreichte das Team einen starken zweiten Platz in der Bezirksliga I und damit eigentlich die BOL-Relegation. Leider ist diese für die dritte Ismaninger Damen-Mannschaft, die gezeigt hat, dass sie durchaus BOL-Niveau hätte, nicht möglich. Dennoch können die Isis stolz sein auf das, was sie diese Saison erreicht haben, und den erfolgreichen Saisonabschluss zu Recht feiern.

Das Team möchte sich an dieser Stelle noch einmal bedanken bei den Sponsoren, die dafür gesorgt haben, dass „Team Schee“ auch wirklich immer schee aussah, bei allen Spielerinnen und Fans, die die Damen III immer tatkräftig unterstützt haben, sowie bei Gabi und Martina, die als Trainerinnen erneut den besten Job der Welt gemacht haben! Vielen Dank euch allen - ohne euch wäre die Mannschaft nicht das, was sie heute ist!

Es spielten: Ela Wimmer (Tor), Ina Zeisl, Isi Schömig, Terry Ismair (6/5), Vane Wittmann (2), Manu Brosig (6), Natti Jörges (1), Lulu Müller, Lisa Lutz (5), Juli Steinkohl (2), Carina Reiter (4), Manu Lombardo