Heimseig Damen III gegen den ungeschlagenen Tabellenführer 25:22

30:0 Punkte der Gastmannschaft ist natürlich eine Ansage doch davon ließ sich Team Schee nicht beeindrucken, denn auch wir können Handball spielen ;)

Zu Beginn hatte man einige Startschwierigkeiten, so dass es zwischenzeitlich 3:7 stand. Es schien zunächst, als ob die Heimmannschaft mit der temporeichen und agilen Spielweise von Jahn München nicht mithalten könnte. Doch dann erwachte der Kampfgeist und über eine starke Abwehrleistung konnte man sich zur Halbzeit auf ein 11:11 herankämpfen.

Die Ansage in der Halbzeit war klar, die Abwehr muss stabil bleiben und im Angriff mehr Gas geben. Da ist heute mehr drin als die 15-Tore Niederlage als wie im Hinspiel.

In der 46. Minute konnte man zum ersten Mal mit einem Tor in Führung gehen. Die Euphorie und der Kampfgeist der Schlussphase der ersten Halbzeit schien anzuhalten und trieb das Team an. Danke hier auch nochmal an alle Fans, die uns tatkräftig unterstützt haben und für eine tolle Stimmung am Spielfeldrand gesorgt haben.

Zwei direkt hintereinander gehaltene 7m von einer starken Ela und schwindende Kräfte der Gastmannschaft vergrößerten den Vorsprung immer weiter. In der Schlussphase wurden nochmal alle Kräfte des Teams mobilisiert, um den Vorsprung bis zur 60. Minute zu halten.

So konnte durch eine starke Teamleistung und überragende Abwehrarbeit dem ungeschlagenen Tabellenführer mit 25:22 Toren 2 Punkte abgeknöpft werden.

Alles in allem ein spannendes Spiel gegen einen starken und sympathischen Gegner. Glückwunsch zum Aufstieg!

Gute Besserung an dieser Stelle noch an Lulu, die sich bereits in der ersten Halbzeit durch einen unglücklichen Sturz einen Cut in der Nase zuzog und deshalb das restliche Spiel am Spielfeldrand und im Anschluss in der Notaufnahme verbrachte. 

Es spielten: 

Ela Wimmer (Tor), Melly Luginger (5/6), Ina Zeisl, Therry Ismair, Manu Brosig (2), Natti Jörges (5), Lulu Müller (1), Moni Spiegelberger (1), Lisa Lutz (3), Julia Steinkohl (1), Jessi Lombardo (1),