Herren I – Herber Rückschlag in Dietmannsried

Nach einer deutlichen Leistungssteigerung nach dem verpatzen Saisonstart und zwei Siegen in Folge, wollte die Mannschaft um das Trainergespann Ilg/Nortz nachlegen und die nächsten zwei Punkte einfahren. Doch erneut scheiterte das Vorhaben an einem engagierten und couragierten Gegner, dem der Sieg durch eigene Fehler und fehlende Konzentration zu leicht gemacht wurde.

Zu Beginn der Partie machte es noch den Anschein als würde man einen ähnlichen Spielverlauf sehen wie noch in der Vorwoche. Zwar musste man Verletzungs-,Krankheits-, Urlaubsbedingt erneut auf einige Akteure verzichten, mit Markus Mundl und Alexander Deimel bekam die Mannschaft aber adäquate Unterstützung. Und so zeigte sich die Mannschaft hochkonzentriert und aus einer stabilen Deckung heraus, konnte man die Angriffe positiv abschließen und die Mannen um Kapitän Simon Lang lagen schnell 1:4 in Front.

Was jedoch dann geschah wirft nach wie vor viele Fragen auf. Zwar musste man erneut bereits in der Anfangsphase mit Philip Stumpf auf einen weiteren Rückraumspieler verzichten, was aber nur bedingt den rapiden Leistungsabfall erklärt. Die Mannschaft fing an zu viele technische Fehler zu produzieren und gab den Hausherren damit die Möglichkeit immer wieder zu schnellen Abschlüssen zu kommen. Daraus resultierend fehlte auch der Abwehr der Zugriff und man machte es den Gastgebern schlichtweg zu einfach. Mit einem deutlichen 18:14 Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schien es jedoch nicht besser zu werden. Dietmannsried/Altusried wusste die Schwächen der Ismaninger weiterhin zu Nutzen und mit lautstarken Fans im Rücken wurde der Vorsprung auf 22:15 weiter ausgebaut. Dieses Mal ging ein Ruck durch die Mannschaft und angetrieben durch einen erneut bärenstarken Fabian Stoiber bäumte sich das Team noch einmal auf und verkürzte Tor um Tor.

Im Angriff wurde treffsicher abgeschlossen und die Deckung stand wieder gewohnt stabil. Beim Stand von 22:21 war der Anschluss hergestellt. Leider schaffte es die Mannschaft nicht das Spiel zu drehen, auch bedingt durch 10 Minuten ohne Tor, und so zogen die Hausherren bis zur 50. Spielminute erneut auf 27:21 davon. Diesen Vorsprung ließen sich die Gastgebern auch nicht mehr nehmen und so verloren die Herren I völlig verdient mit 34:29 bei der HSG Dietmannsried/Altusried.

Nach einer positiven Entwicklung in den letzten beiden Partien, holt die Mannschaft erneut keine Punkte. Abgesehen von erneut auftretenden offensichtlichen Schwächen, fehlte es dem Team vor allem auch an der nötigen Einstellung, Leidenschaft und Siegeswille. Vor allem diese Tugenden sind in der kommende Woche Samstag, 26.10. um 19:30 Uhr in der heimischen Realschulhalle wieder von elementarer Bedeutung, will man die Punkte gegen den Aufsteiger TSV Sauerlach in eigener Halle behalten.

Kader: Zimmermann, Hertel (beide Tor), Herrmann, Zobel (1), Mansare, Linke, Lattner, Deimel A. (1), Elsinger (2), Lang (6), Mannel (1), Mundl (3), Stumpf (1), Stoiber (14/2)