Herren I - Mit solider Leistung zum Sieg

Nach der überzeugenden Vorstellung vergangene Woche in fremder Halle, wollte man auch in der heimischen Hölle Süd die bittere Hinspiel Niederlage gegen den TSV Niederraunau egalisieren. Leider konnte das Trainergespann Ilg/Nortz nicht aus dem vollen Schöpfen und musste auf einige Akteure verzichten. Am Ende zwar verdient aber dennoch nicht überzeugend, fahren die Herren den nächsten Sieg ein und klettern auf den 4. Tabellenplatz.

Der Beginn der Partie gehörte allerdings ganz klar den Gästen aus Krumbach. Ein 0:1, 1:3 bis zu einem 1:5 in der 7. Spielminute, zwang Coach Christoph Ilg direkt zu einer Auszeit. In der Deckung agierte man nicht clever genug und auch im Angriff fehlte es an der nötigen Durchschlagskraft. Doch zunächst sollte sich am Spielverlauf nichts verändern. Beim Spielstand von 5:10 in der 16. Spielminute schienen einige Umstellungen die benötigte Wirkung zu zeigen und die Ismaninger fanden nun besser in die Partie. Die Deckung zeigte endlich die notwendige Laufbereitschaft und auf Daniel Hertel zwischen den Pfosten war wie immer verlass. Daraus resultierend gelang es den Hausherren besser ins Tempospiel zu kommen und bis zur Halbzeitpause auf 10:10 auszugleichen.  

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte knüpfte man zunächst nahtlos an und erspielte sich direkt eine 12:10 Führung. Die Deckung stand weiterhin kompakt und auch im Angriff konnte man sich nun immer wieder freie Wurfmöglichkeiten erspielen. Vor allem Kapitän Simon Lang und Daniel Mannel im Rückraum sorgten für die nötige Wurfkraft und von der ungewohnten Rechtsaußen Position war es ein bestens aufgelegter Markus Neubauer der sicher einnetzte. Den herausgespielten Vorsprung ließen sich die Herren in der zweiten Hälfte nicht mehr nehmen und fuhren am Ende einen verdienten 23:20 Sieg gegen den TSV Niederraunau ein.

Moralisch hat die Mannschaft mal wieder Ihre Stärke gezeigt und trotz mäßiger Anfangsphase das Spiel noch gedreht. Am kommenden Samstag, 14.03. um 19:30 Uhr gibt es gleich die nächste Möglichkeit vor heimischer Kulisse zu punkten, wenn der Aufsteiger TSV Gundelfingen zu Gast ist. 

Kader: Hertel, Deimel, Miranda-Jahn (alle Tor), Herrmann, Zobel (3), Mansare, Lattner, Teschner (1), Elsinger, Simon, Lang (5), Mannel (5), Baierlein (3/3), Neubauer (6),