Herren I – Siegesserie hält an, erneuter Punktgewinn in der Ferne

So gut wie sich die Mannschaft des Trainergespanns Christoph Ilg/Florian Nortz in der heimischen Hölle Süd präsentiert, so verändert sind die Auftritte der Herren I in fremden Hallen. Zeigte man gegen den Tabellenführer zu Hause noch eine ansprechende Leistung, dann nur um die Woche darauf im Auswärtsspiel bei der SG Unterpfaffenhofen-Germering sich das Leben selbst unnötig schwer zu machen. Am Ende ist es dann die Individuelle Klasse die einen 24:27 Auswärtssieg beschert.

Mit voller Bank und ordentlich Selbstvertrauen, startete die Truppe in das Spiel. Die Deckung mit Lars Nickel und Stefan Lattner im Innenblock agierte erneut sehr gut und machte es den Hausherren schwer zum Torabschluss zu kommen. Einzig und allein die Chancenauswertung der Isis verhinderte eine deutliche Führung. In der 15. Spielminute war lediglich eine knappe 2:4 Führung herausgespielt. Die Abschlussschwäche sollte sich nun rächen und der Gastgeber wusste diese nun durch schnelle Tempogegenstöße besser für sich zu nutzen. Zwar konnte durch die Umstellung der Abwehr das Spiel wieder besser kontrolliert werden, dennoch ging man mit einem deutlichen und völlig berechtigten 14:10 Rückstand in die Pause.

Die Trainer fanden dieses Mal deutliche Worte in der Halbzeitpause. Diese zeigten auch umgehend ihre Wirkung und die Mannschaft, angetrieben durch Fabian Stoiber - Victor Mansare und Markus Neubauer auf den Außenpositionen, fand nun endlich besser ins Spiel. In der 37. Spielminute erzielte Kapitän Simon Lang zuerst das 16:16 Unentschieden, um kurz darauf mit seinem Doppelpack 16:17 die Führung zurückzuerobern. Das Spiel blieb nun völlig offen und die Führung wechselte ständig hin und her. In der 50. Spielminute eröffnete Jan Zobel mit einem fulminanten Rückraumkracher einen Zwischenspurt der in einer 21:24 Führung mündete. Zwar konnten die Hausherren aus Germering noch einmal auf 23:24 verkürzen, die Ismaninger ließen sich die Butter jedoch nicht mehr vom Brot nehmen. Auch eine offene Manndeckung zum Ende des Spiels änderte nichts mehr und die Herren I gewinnt verdient mit 24:27.

Erneut zeigte die Mannschaft ihr „Auswärtsgesicht“, kommt dieses Mal aber mit einem blauen Auge davon. Eine starke kämpferische Einstellung, individuelle Klasse und mannschaftliche Geschlossenheit reichen am Ende glücklicherweise aus um gegen einen starken Aufsteiger zu bestehen. Am kommenden Wochenende ist nun spielfrei, bevor am 07.12. um 17:30 Uhr der Bayernligaabsteiger HSG Würm-Mitte in der Hölle Süd gastiert. Die Herren I möchte Ihre Siegesserie ausbauen, erwartet jedoch ein spannendes und packendes Spiel auf Augenhöhe.

Kader: Hertel, Deimel (Tor), Herrmann, Zobel (4), Mansare (3), Linke, Lattner, Elsinger (5), Simon, Lang (6/1), Mannel (2), Stoiber (4), Neubauer (3), Nickel