Herren I - Solide Performance zum Saisonauftakt

Die Herren 1 des TSV Ismanings starteten vergangenen Samstag mit einem zufriedenstellenden 33:23 Auftaktsieg in eigener Halle in die Saison 2020/21.

Nach einer langen und kräftezehrenden Vorbereitung trafen die Mannen des Trainerduos Ilg/Nortz nach fast sechsmonatiger Pause erneut zu einem Punktspiel zusammen. Die Vorfreude merkte man allen Beteiligten an. Gleich zu Saisonbeginn konnte man sich auf ein Derby gegen die Nachbarn der SpVgg Altenerding freuen. Ein strenges Hygienekonzept der Abteilungsleitung ermöglichte es, mit knapp 150 Zuschauern in der Realschulhalle in die verspätet beginnende Saison 2020/21 zu starten.

In Erinnerung an das verpatzte Heimderby der Vorsaison wollte man das Spiel hochkonzentiert angehen und von Beginn an in eigener Halle den Ton angeben. Und das tat man auch und so stand es nach 18 Minuten bereits 10:4 für die Hausherren. Die Anfangsphase war geprägt von einem konzentrierten Tempospiel der Ismaninger und zahlreicher daraus resultierende progressiven Strafen der Gäste. Während man den Vorsprung bis zur 23. Minute weiter ausbauen konnte, erlaubte man sich in der Folge Unkonzentiriertheiten und ließ die Gäste mit einem 3:0 Lauf wieder etwas herankommen. Trainer Ilg justierte nach und so ging man letzenendes mit einem fünf Tore Vorsprung (16:11) in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde es erneut etwas rupiger und es kam in der 35. Minute zur zweiten Disqualifizierung eines wichtigen Spielers der Gäste aus Altenerding. Ismaning schaffte es, die Gäste nicht mehr signifikant ins Spiel kommen zu lassen und zwang den Gästetrainer zu einer Auszeit in der 37. Spielminute beim Stand von 20:13 für die Hausherren aus Ismaning. Das bestens eingespielte Trainerduo Ilg/Nortz nutzte die verbleibenden Minuten, um die Belastung auf alle Spieler zu verteilen und um sich für die kommenden Gegner weiter einzuspielen. Die Ausgeglichenheit im Kader der Ismaninger stellte sich durch die beeindruckende Anzahl von 11 Torschützen unter Beweis. Den Neuzugängen Eustachi und Höge gelang ebenfalls ein Debüt nach Maß. Beide konnten sich zur Freude der gesamten Mannschaft mit je 2 Toren in der Torjägerliste eintragen. Das Spiel endete daraufhin unspektakulär mit einem ungefährdeten 33:23 Erfolg der Hausherren. Trainer Ilg konnte sich somit über einen gelungen Saisonauftakt freuen.

In der nächsten Woche erwartet man ein Auswärtsspiel bei der TSV Ottobeuren, welche ebenfalls mit einem ‚Last-Minute‘ Erfolgserlebnis im Auftaktspiel gegen Dietmannsried positiv in die Saison gestartet ist.

Kader: Hertel (1), Miranda-Jahn (beide Tor), Teschner (8 Tore), Zobel (6), Baierlein (4/2), Mansare, Neubauer (je 3), Eustachi, Nickel (je 2), Höge (2/1), Mannel, Simon (je 1), Lattner, Elsinger