Herren I: Dr. Auswärts und Mr. Heim

- oder auch die zwei Gesichter einer Mannschaft. Schaffte man es in der heimischen Hölle Süd wichtige Punkte gegen den TSV Sauerlach zu holen, dann nur um sich direkt eine Woche später auf auswärtigen Parkett desolat zu präsentieren. Das Team des Trainergespanns Ilg/Nortz kann wieder einmal in fremder Halle nicht überzeugen und scheitert ein weiteres Mal völlig zu Recht an einem starken Gegner. Auch wenn die aktuelle Personalsituation sicherlich als angespannt bezeichnet werden kann, so darf dies nicht als Ausrede benutzt werden um das aktuelle „Auswärtsgesicht“ zu rechtfertigen.

Von Beginn weg musst man einem Rückstand hinterherlaufen, welcher über das komplette Spiel nicht egalisiert bzw. gedreht werden konnte. Zwar konnte in der ersten Halbzeit die Partie noch offen gestaltet werden und nach anfänglichen Schwierigkeiten fand man besser in das Spiel. Auch eine Umstellung der Deckung in der zweiten Halbzeit zeigte die gewünschte Wirkung und es konnte auf 23:20 verkürzt werden. Am Ende hätte aber vermutlich auch eine weitere Halbzeit nicht den erwünschten Erfolg gebracht und so muss man sich einen spielerisch starken Gegner völlig zu Recht mit 33:25 geschlagen geben.   

Leider trug sich ein weiterer Spieler in die Verletztenliste ein und mit Korbinian Herrmann wird eine weitere Alternative nicht zur Verfügung stehen. An dieser Stelle – Gute Besserung Bini!

In der kommenden Woche zur ungewohnten Zeit am Sonntag, 10.11.2019 um 16:30 kommt es gleich zur nächsten Auswärtspartie beim Aufsteiger TSV Gundelfingen. Eine deutliche Leistungssteigerung wie auch das „Heimgesicht“ werden notwendig sein um die beiden Punkte in der Fremde zu entführen.

Kader: Zimmermann, Hertel, Deimel (alle Tor), Herrmann, Zobel (4), Mansare (2), Linke, Lattner, Nickel (5), Elsinger (9), Lang (2), Mannel (1), Mundl (2), Dietrich