Herren I schlagen den Tabellenführer

Zum großen „Saison-Opening“ im Rahmen des ersten großen Heimspieltags gastierte keine geringere Mannschaft, als der Tabellenführer aus Herrsching in der Realschulturnhalle in Ismaning.

Eine schier unlösbare Aufgabe für die Mannschaft um das Trainergespann Ilg/Nortz, da die Gäste bislang ihre drei Spiele souverän gewinnen konnten. Zumal neben Philip Stumpf, Lucas Baierlein und Markus Neubauer auch Yannick Teschner verletzungsbedingt ein weiterer Rückraumspieler für längere Zeit ausfällt. Doch der Erfolg im letzten Auswärtsspiel in Simbach gab dem Team um Kapitän Simon Lang das nötige Selbstvertrauen auch diese Aufgabe zu lösen.

So ging man hochmotiviert in die Partie und wollte den ca. 300 Zuschauern eine spannende Partie bieten. In den ersten 10 Minuten wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht und gingen verdient mit 2:5 in Führung. Aus einer stabilen Abwehr und einen wieder einmal gut aufgelegtem Daniel Hertel im Tor der Isis konnte die Partie ausgeglichen gestaltet werden.

Bis zur 25. Minuten konnte sogar ein 3-Tore-Vorsprung herausgespielt werden (11:8). Im Angriff wurden im Rückraum entscheidende Zweikämpfe gewonnen und somit konnte ein verdienter Vorsprung bis zur Halbzeit herausgespielt werden (12:10). Dieser 2-Tore-Vorsprung konnte bis 15 Minuten vor Schluss gehalten werden.

In der 49. Minute gelang den Gästen jedoch der Ausgleich zum 19:19. In den ersten beiden Saisonspielen wäre hier das Spiel vermutlich gekippt. Mit dem neu gewonnenen Selbstvertrauen und einem überragenden Fabian Stoiber gelang jedoch ein 3-Tore-Lauf zum Zwischenstand von 22:19. Diesen Vorsprung ließen sich die Isis nicht mehr nehmen und gewannen verdient ihr Heimspiel mit 27:24 gegen den TSV Herrsching.

Mit dem Abpfiff wurde den Emotionen freien Lauf gelassen. Ein Spiel gegen den Tabellenführer hat einmal mehr gezeigt, zu was dieses Team mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung fähig ist. Auf diese Leistung möchte man am kommenden Wochenende beim Auswärtsspiel in Dietmannsried aufbauen und die nächsten zwei Punkte nach Ismaning entführen.

Kader: Zimmermann, Hertel, Deimel, Herrmann, Zobel (3), Mayr, Mansare (1), Linke, Lattner,Elsinger (1), Simon (1), Lang (6), Mannel (2), Stoiber (13/3)