Isar Devils zu Gast bei den Alligatoren im Allacher Sumpfgebiet

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Und es heißt endlich wieder Derbytime für das Team um Kapitän Florian Elsinger. Nach der knappen Niederlage in der Hinrunde, reist man diesmal ohne Druck zum Auswärtsspiel gegen die TSV Allach 09. Anpfiff ist zur ungewohnten Zeit erst Sonntag-Nachmittag um 16:30 Uhr in der Allacher Sporthalle.

Während die Allacher Alligatoren in ihrem letzten Spiel gegen die Anzinger Löwen den Kürzeren ziehen mussten, können die Ismaninger Isar Devils auf einen ungefährdeten Heimsieg gegen die drittplatzierte TG Landshut zurückblicken. Nichtdestotrotz erwarten die Ismaninger ein spannendes Spiel. „Wir haben uns vorgenommen, nur auf uns zu schauen“, so Trainer Christoph Ilg vor dem Spiel, „dennoch kann man schon nicht ganz abstreiten, dass es bei Derbys natürlich immer besonders kribbelt“. Und so wird es nicht nur dem angeschlagenen Headcoach der Isar Devils gehen. Mannschaft, Betreuer und Fans freuen sich gleichermaßen auf einen heißen Fight im Sumpfgebiet im Münchner Norden, dem natürlichen Habitat der Alligatoren aus Allach. Die Favoritenrolle liegt angesichts der Tabellensituation bei den Gastgebern aus Allach, die aktuell auf dem vierten Platz rangieren mit einem oder -wie man die Tabelle in Allach interpretiert- mit lediglich 3 Punkten Vorsprung auf die nächstplatzierten Isar Devils.

Angesichts der aktuellen Personalsituation mit zahlreichen Verletzten und Urlaubern bleibt für Trainer Ilg nur noch die Frage zu klären, mit welchem Stab er nach Allach reisen wird. Nach einem Ausfall und zuletzt einigen Wechseln kann er weiterhin auf zahlreiche Alternativen zurückgreifen. Co Florian Nortz gilt als gesetzt, doch hinter ihm ist das Rennen noch offen, insbesondere zwischen den beiden Anwärterinnen Victoria Wenz und Elke Häffner auf den begehrten Platz im TSV-Kader. Beide können ausgezeichnete Leistungsbilanzen mit einer weißen Weste vorweisen. Die Überraschung wird Ilg vermutlich erst Sonntag lüften.

Es bleibt also spannend bis zum Schluss. Das sind die Fans des TSV spätestens nach dem Allach Hinspiel allerdings schon bestens gewöhnt. Ob sich die spannende Endphase wiederholen wird, ist derweil noch ungewiss. Fest steht jedoch schon, dass die Isar Devils auf lautstarke Unterstützung nicht verzichten können, um den Gastgebern ernsthaft Paroli bieten zu können. Anpfiff ist Sonntag, um 16:30 Uhr in Allach.