Ismaning verpasst IsarCup-Titelverteidigung, Pokal geht an Landshut

Die TG Landshut gewinnt den IsarCup 2022 mit Finalsieg über Erlangen-Bruck. Ismaning wird ungeschlagener Dritter bei der ersten Neuauflage des eigenen Vorbereitungsturniers. Zwei verbleibende Wochen bis zum Saisonauftakt am 17. September gegen Friedberg.

Man konnte meinen, Bayern versammelte sich vergangenen Samstag zur Turnmeisterschaft. Denn die TSVs aus Erlangen-Bruck, Friedberg, Simbach und Roßtal sowie die TG aus Landshut waren zu Gast beim TSV aus Ismaning. Spätestens jedoch an der Isarena wurde klar, dass es nicht um grazile Drehelemente (abgesehen der zahlreichen spektakulären Toraktionen des Ismaningers Lucas Baierlein), sondern um beinharte Männer, den Geruch von Schweiß, Harz und frischen Grillspezialitäten handelte. Denn es war endlich wieder so weit. Die erste Neuauflage des IsarCups stand vor der Tür und mit ihr ein weiterer wichtiger Test für Trainer Christoph Ilg und seine Mannschaft. Mit dem letztjährigen Titelgewinn mitsamt dem Aufstieg ins bayrische Oberhaus konnte man sich nun auch nicht mehr als Underdog verstecken.

Und anders als im letzten Jahr konnte Trainer Ilg auf eine starke Breite im Kader zurückgreifen. Anders als bei den vorangegangenen Testspielen waren nun auch die 128stel Finals bereits alle absolviert, was Ilg daher entspannt aufatmen ließ. Lediglich die zwei Kraftpakete Daniel Mannel und Markus Winkler standen nicht zur Verfügung. Ob sie auch aufgrund einer anstrengenden Hochzeit am Vorabend passen mussten, ist bislang noch nicht geklärt.

Die Vorrundenspiele gegen Roßtal und den späteren Finalisten Erlangen-Bruck lassen sich schnell zusammenfassen. „Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit den heutigen Auftritten meiner Jungs.“, resümiert Ilg nach dem Turnier die Leistung. Sein Co Florian Nortz fügt hinzu: „Vor allem das erste Spiel hat mir sehr gut gefallen. Die Jungs haben umgesetzt, was wir mit ihnen besprochen haben.“ Für sportliche Highlights haben vor allem zwei Isar-Keeper gesorgt. Während Hexer Lorenz Meier erneut seine Zauberqualitäten unter Beweis stellen konnte und mit seinen magischen Händen förmlich alle Bälle anzog, verpasste Marcelo Miranda-Jahn die Gelegenheit, sich für seinen avisierten NFL-Draft als Receiver zu empfehlen. Denn ein köstlich aufgelegter Hail Mary, wie beim American Football lange Pässe über das gesamte Feld genannt werden, rutschte ihm unglücklich durch die Finger und endete als „Incomplete-Pass“ im Netz des Keepers. Ein offizielles Statement des sprachgewandten Ismaningers ist bis Redaktionsschluss noch nicht eingegangen, wird allerdings für kommende Trainingswoche erwartet.

Insgesamt freuten sich die Zuschauer aber über einen sehr ordentlichen Auftritt und einem Sieg gegen Roßtal und ein eng umkämpftes Unentschieden gegen Erlangen-Bruck in den beiden Vorrundenspielen. Nur Schade drum, dass Ismaning aufgrund eines gleichen Torverhältnisses mit den Kontrahenten aus Erlangen-Bruck den Finaleinzug dieses Jahr leider verpasste.

Sei es drum. Denn so wurde ein erster Test gegen den Gegner beim TSV-Saisonauftakt in zwei Wochen in heimischer Halle möglich. Das folgende Platzierungsspiel gegen Friedberg entschieden die IsarBoys um Kapitän Florian Elsinger ungefährdet für sich und konnten so weitere wichtige Spielpraxis sammeln.

In den weiteren Entscheidungsspielen gelangen im Spiel um Platz 5 dem TSV Simbach die ersten Punkte in der neuen Isarena und der TG aus Landshut der prestigeträchtige Gewinn des Wanderpokals von der Isar. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern an dieser Stelle.

Der Blick geht nun aber nach vorne. Denn nun heißt es für alle Verantwortlichen, die zwei weiteren Wochen bis Saisonbeginn am 17. September gegen Friedberg bestmöglich zu nutzen. Für die Spieler: Weiter an der Athletik und den handballerischen Fähigkeiten arbeiten. Für die Trainer: Die taktischen Feinheiten und Abstimmungen weiter verbessern. Und für den Hallenwart: Die von den beiden Ismaninger Halblinken stark strapazierten Fangnetze hinter dem Tor der Gästemannschaften zu flicken.

Endplatzierung IsarCup 2022 im Überblick

1. TG Landshut
2. TSV Erlangen-Bruck
3. TSV Ismaning
4. TSV Friedberg
5. TSV Simbach
6. TSV Roßtal