Ismaninger Feriencamp - Ein voller Erfolg für den Kinderhandball

17 Minis und E-Jugendliche trafen sich bei sommerlichen Temperaturen am frühen Morgen am Beachplatz zu ihrem Ismaninger Ferientraining.  Einen ganzen Tag „Rund um Beachhandball“, darum sollte es für die Kids an diesem Tag gehen.

Bei sommerlich angenehmen Temperaturen starteten die Kinder mit Frühsport und Musik in die erste Trainingseinheit. Dabei stand vor allem auch das gegenseitige Kennenlernen dieses mannschaftsübergreifenden Events im Vordergrund.

Neben den ersten sportlichen Aktivitäten wie Dreher und Kempa üben, was vorrangig für die E-Jugend auf dem Programm stand, wählten die Kids in ihrer großen Brotzeitpause ihren eigenen „Ferienkapitän“ in geheimer Wahl. Jana bekam dabei in der Stichwahl die meisten Stimmen und sollte für heute die Kinder „führen“. Gleichzeitig erhielt sie das Privileg, alle kommenden Wasserbombenschlachten zu eröffnen.

In der zweiten Trainingseinheit ging es vorwiegend um Grundelemente des Handballs wie Passen und Fangen- unterschiedliche Variationen wurden geübt. Im Anschluss dann das langersehnte erste Trainingsspiel „Jungs- gegen Mädchen-Mädchen gegen Jungs“. Dies wurde sowohl auf dem Beachplatz per Beachregeln praktiziert, gleichzeitig aber auch abseits des Platzes bei der ersten Wasserbombenschlacht des Tages.

Gegen Mittag wurde es immer heißer und es wurde Zeit für ein gemeinsames Mittagessen- alle Kinder konnten nun per Losverfahren ihren „Küchendienst“ ziehen. Vom Kochdienst, über Tischdecken, Tisch abräumen, Töpfe spülen und Obst und Gemüse schneiden, wurden alle Kinder voll eingebunden und jeder hatte seine Aufgabe- und das Beste- Tim und Julian haben gekocht- und allen hat´s geschmeckt;-)

Mit der Mittagshitze stiegen nun auch die Temperaturen im Sand rasant an- die Wasserbombenschlacht in allen möglichen Variationen war nun die einzige Möglichkeit um das Training für die Kinder weiterhin erträglich zu halten- aber bei so viel Spaß, sagt da natürlich auch keiner Nein - auch nicht Charlotte, Philipp und Marie - mit deren Unterstützung kein Kind auch nur annähernd trocken blieb.

Zum Ende hin sollten sich alle Kinder dann noch in Kleingruppen in einem kleinen Workshop zu den neu definierten Werten im Ismaninger Handball Gedanken machen. Dabei zeigten sich die Kids in der anschließenden Diskussionsrunde, in der sie ihre Ergebnisse der gesamten Gruppe selbst präsentierten durften, als sehr ideenreich. Die Kinder hatten tolle Ansätze, die sich so mancher Erwachsene hinter die Ohren schreiben könnte.

So bedeutet Leidenschaft für Sarah und Laura von den Minis: „Man soll immer mit einem Lächeln ins Training kommen“.  Emma und Jana ergänzen: „Handball macht Spaß und man kann immer was dazu lernen“. Für Marie-Sophie bedeutet Fairness: „Sei fair zu deinen Gegnern“. Felix und Hanna meinen: „Wir foulen nicht so hart“. Lisa ergänzte zum Begriff Verantwortung: „Wenn sich jemand verletzt, habe ich die Verantwortung demjenigen zu helfen“.  Valeska meint: „Jeder Spieler trägt die Verantwortung für seine Sportsachen“. Ein guter Einwand, dann wäre der Haufen der Ismaninger Fundsachen deutlich kleiner;-). Valentin, Tobi und Julian ergänzen beim Begriff Gemeinschaft: „Wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen.“ Zum Thema Respekt meinen Jana und Tim: „Entscheidungen des Trainers und des Schiris werden nicht diskutiert.“ Emma ergänzt: „Wir spielen den Ball viel untereinander ab.“ Und Jana sagt abschließend: „Wir lachen niemanden aus, z.B. nicht wegen seiner Hautfarbe und so…“

Mit einem letzten Eis und ein paar Dreher im Sand ging der Tag dann auch rasend schnell zu Ende. 500 Wasserbomben später konnten die Eltern ihre nun alle samt müden, aber glücklichen Kids wieder abholen. Trainer und Kinder hatten enorm viel Spaß und es wird sicher nicht das letzte Ferientraining gewesen sein.

Ein großer Dank geht an Charlotte, Marie und Philipp (und Maya, die heute wohl verdient im Urlaub war) für ihre heutige Unterstützung und die in der gesamten letzten Mini-Saison. Wir brauchen den Ismaninger- Jugend-Nachwuchs im Kinderhandball, denn ihr seid die Vorbilder für die Kids von morgen.

z

Dank auch an Lisa Lutz, die uns heute ebenfalls tatkräftig unterstützt hat.

In diesem Sinne, wünschen wir allen Kindern und Eltern schöne Ferien.

Euer Mini-Trainerteam

Martin und Antje