Minis: Schöner geht´s kaum....

eit vielen Jahren fahren wir voller Freude und hochmotiviert auf das liebevoll organisierte Nikolausturnier des TUS FFB, das immer mit hochkarätigen Gegnern besetzt ist, und das die unterschiedliche Spielerfahrung der Mini-Spieler mit zwei Alters - Gruppen berücksichtigt. In den letzten Jahren konnten wir uns regelmäßig mit Bambinis und beiden Mini-Mannschaften im Leistungs – Mittelfeld wiederfinden.

Für uns als Mini-Trainer stellte dieses heutige Turnier nach der ersten Hälfte dieser sehr erfolgreichen Saison einen Gradmesser dar, und barg zudem einige Prestigeduelle. Beide Mini-Trainer gestanden sich bereits vor dem Turnier eine fast schlaflose Nacht und einige Aufregung ein. Selbiges konnten man auch den Kindern anmerken.

Umso angespannter reagierten wir auf die ungeplanten Ausfälle von Katharina, Nick und Lasse. Kurzfristig stellten wir die Mannschaften nicht in bessere und schlechtere Spieler, sondern eine erfahrenere Bubenmannschaft und eine gemischte Mannschaft aus Spielern, die sich aus dem Schatten der Erfahreneren herausspielen sollten. Gleichzeitig durften sich hiervon einige Spieler/-innen in der erfahreneren Mannschaft präsentieren.

Mit Hanna, Emma D. und Felix hatten wir zudem drei Spieler bei den Bambinis, die schon bei den Minis trainieren. Vorab – diese Drei haben sich toll präsentiert und mit großer Motivation und Spaß eine sehr gute Leistung abgeliefert ! Hierzu aber bestimmt ein gesonderter Bambini – Bericht ! Wir freuen uns sehr über Eure Siegesserie !

Mit Gegnern wie Fürstenfeldbruck 1 & 2, Gröbenzell/Olching und der sehr starken Mannschaft aus Pullach in der „großen“ Gruppe und

FC Bayern München, Unterpfaffenhofen/Germering und ebenfalls Gröbenzell/Olching in der „jüngeren“ mussten alle Minis volle Leistung aufs Parkett bringen, um sich gegen diese sehr guten Gegner zu behaupten.

Was soll man sagen, keine Niederlage, und nur ein Unentschieden sprechen für sich….alle Spieler konnten zeigen, wie weit die Entwicklung auch dieses Jahr nach oben ging !

Melissa, Sophia, Sofi, Valeska und Lena trieben die Mädchen – betonte Mannschaft nach vorne, und Emma durfte zusätzlich zweimal in der Erfahreneren Gruppe zeigen, wie sie mit den Jungs mithalten kann. Unterstützt wurden sie dabei von Maxi und Leopold – Felix und Rosti durften ebenfalls zusätzlich jeweils einmal bei den Älteren aushelfen !

Unsere Rechnung ging hier auf, das Zusammenspiel klappte von Anfang an, und alle trauten sich, eine sehr ambitionierte Abwehr zu spielen – und das auch noch mit tollen Toren gekrönt !

In der Gruppe der älteren Teufel präsentierten sich Tim, Valentin, Emil, Simon, Julian und Tobi (eben punktuell unterstützt von Emma, Felix und Rosti) ebenfalls in Kampfeslaune. Es macht uns hier ganz besonders stolz, dass alle Kinder die Optimierungsvorschläge schnell und konsequent umsetzen können – und sich von Spiel zu Spiel verbessern.

So ging es über das anfänglich mehr durch Einzelleistung gewonnene Spiel gegen die starke erste Mannschaft von FFB über die Grolchis und FFB 2 schlußendlich zu der aus unserer Sicht stärksten Mannschaft, den Pullachern (nach uns 😉 ). Die großen und technisch starken Spieler zeigten auch in allen Spielen vorher eine tolle Leistung und kamen, ohne Niederlage, zum Höhepunkt- Duell des Tages gegen uns.

Dieses Spiel war nicht nur für die Isis auf der Platte der spannende Höhepunkt, auch die bis zum letzten Platz gefüllte Halle fieberte in diesem, sehr schnellen und für ein Minispiel außergewöhnlich hohem Niveau geführten Zweikampf, lautstark mit !

Von Anfang an war dieses Spiel ein kampfbetontes und ausgeglichenes Messen – durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und eine stetige Verbesserung sowie der besten Torwartleistung (beider Keeper) des gesamten  Turniers konnten wir auch dieses Spiel für uns entscheiden !

Die Halle tobte spürbar – ein unbeschreibliches Gefühl für alle Kinder und Trainer !

Wir als Mini-Trainer wissen gar nicht, wen wir zuerst loben sollen, jede Spielerin und jeder Spieler hat gezeigt, was in ihnen steckt – und an einer geschlossenen Mannschaftsleistung Anteil gehabt. Der Ismaninger Kinderhandball wurde auf diesem Turnier vorbildhaft von „unseren“ Kindern präsentiert !

Mit großem Stolz und noch größerer Rührung nahmen wir also unsere Medaillen in Empfang – zum ersten Mal als inoffizieller Turniersieger in allen Mannschaften !

 

Und laut schallte beim Mannschaftsfoto unser Kampfschrei:

„Klingelingeling – ISMANING !!!!“

Für die Isis kämpften: Melissa, Lena, Sofi, Valeska, Emma, Sophia, Julian, Felix, Valentin, Simon, Maxi, Emil, Leopold, Rosti, Tobi und Tim

 

 

Text: Flo Dreyer