Quali-Turnier Bayernliga C2

Auch die C2, vorwiegend Spielerinnen des Jahrganges ‚96 spielt die Quali Bayernliga mit, um vielleicht dann, in eine neu gegründete Landesliga einziehen zu können. Gegner waren die schärfsten Konkurrenten unserer Bayernligameister Mannschaft: Haunstetten und Gröbenzell sowie Niederraunau und Tus Fürstenfeldbruck. Im ersten Spiel erkämpften wir uns einen knappen 8:7 Sieg gegen Niederraunau. Der nächste Gegener war Gröbenzell und gegen diese starke Mannschaft, fast ausschließlich 95ger Mädels, konnte man nur versuchen, nicht ganz unterzugehen. Die Gröbenzeller Mädels glänzten in Abwehr und hatten mit Bayernauswahlspielerin Amelie Watzlawik eine überragende Spielmacherin in ihren Reihen. Die Niederlage 8:18 war mit unserer jungen Mannschaft nicht zu verhindern. Also besann man sich auf den nächsten Gegner Fürstenfeldbruck. Trotz ewig lang anhaltener Angriffe der Gegner warfen wir Tor um Tor und konnen als Sieger, 15:6, von der Platte gehen. Als letztes Spiel stand der große Name Haunstetten auf dem Programm. Es begann ein spannendes auf beiden Seiten ausgeglichenes Spiel. Eine Sekunde vor Spielende lagen wir mit einem Tor vorn, doch Haunstetten verwandelte einen direkten Freiwurf. Unentschieden. Punktgleich mit dieser Mannschaft ziehen wir nun in die zweite Runde. Es spielten für die Isis: Insa Krey (4), Veronika Wingens, Nadine Strakerjan (3), Rebekka Guhl, Franziska Wittmann (2), Jessica Lombardo (12), Lisa-Marie Rohe (Tor), Lisa Lutz (2), Franziska Baumann (Tor), Kirsten Walter (3), Melanie Leitl (11), Helena Lorenz (5), Svenja Pauffler Text: Grit