Sieg in Nürnberg mit 44:28

Nach einem nicht zufriedenstellenden Ergebnis im Hinspiel gegen Nürnberg gelang es den Isis zum Auftakt ins neue Jahr ein super Rückrundenspiel gegen den Club abzuliefern. Bis zum Spielstand von 14:14 war das Spiel sehr ausgeglichen und keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Doch am Ende der ersten Halbzeit gelang es den Isis aus einer guten Abwehrleistung heraus die erste und zweite Welle zu spielen. Sie nutzten endlich ihre Chancen und konnten die technischen Fehler abstellen. Mit einem Spielstand von 21:17 aus Ismaninger Sicht ging es in die Pause. Das Ziel der Mannschaft war es, an die Leistung der letzten Minuten der ersten Hälfte anzuknüpfen und den Vorsprung auszubauen. Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung und aus einer starken Defensive konnten die Mädels einige schnelle Tore erzielen. Auch im Positionsangriff wurden die Fehler minimiert und die schön herausgespielten Chancen genutzt. Die Gegnerinnen aus Nürnberg zeigten in der zweiten Halbzeit weniger Widerstand und somit wurde der Vorsprung immer größer. Jede Feldspielerin konnte sich in die Torschützenliste eintragen und das Spiel wurde nach einer guten Mannschaftsleistung hochverdient mit 44:28 gewonnen.

 Es spielten: Theresa Bauer und Marina Maricic im Tor, Kirsten Walter (6), Lisa Frank (4),  Melanie Leitl (4/2),  Alina Simon (1), Leonie Schweinsteiger (13), Christine Königsmann (6), Katrin Eisch (1), Nina Hennig (1), Carina Edlbauer (5), Kathrin Tischler (3/1).

Bericht von Lisa Frank