Spitzenspiel der weibl. C-Jugend gegen den HT München II

Am 3ten Advent empfing die weiblichen C-Jugend, nach einem anstrengenden Spiel am Vortag, die Mannschaft vom HT München II in Ismaning.

Die Isis starten die erste Halbzeit mit einem kleinen Vorsprung. Anstatt den Vorsprung auszubauen gaben die Isis das Spiel zeitweise aus der Hand. So konnte die Gegnerische Mannschaft immer besser ins Spiel kommen.

Am Ende der ersten Halbzeit mit 11:15 gegen die Isis war der Abstand noch 4 Tore. Doch im Handball ist ein Unterschied von 4 Toren schnell ausgeglichen.

In der zweiten Halbzeit sind die Isis gut aufgestellt und ein Kopf an Kopf Kampf ist im vollen Gange. Mit einem Treffer durch Sina gelingt den Isis der Gleichstand 24:24. Leider folgen zu viele Fehler und zu wenige Würfe können verwandelt werden. Auch die Kräfte der Ismaninger Mädels begann zunehmend zu schwinden. So spürten die meisten noch das anstrengende Spiel vom Vortag. Die Gegner erkannten die Schwächen der Isis und haben einen kleinen Vorsprung ausgespielt.

Auch die mit viel Wut im Bauch heute hervorragend spielende Charlotte (16 Treffer) kann das Spiel nicht drehen. Es wird zum Schluss noch knapp aber der Sieg geht an die Gegner 31:34. Dennoch ist dieses Ergebnis gegen den "ehemaligen" Tabellenersten durchaus nicht schlecht.

Es spielten: Laura (Tor), Krissi (6), Lara, Sina (3), Daniela, Franzi, Marie (1), Anna (3), Charlotte (16), Lia, Amelie, Lisa (2)

Bericht: Waldemar Schäfer