TSV ISMANING beim TSV ALLACH 24:21

Schon nach 20 Sekunden fiel für unsere Mädels das 1:0. Trotzdem kamen sie nicht so richtig aus den Startlöchern. Doch trotz der Zurückhaltung im Sturm gelang es der Mannschaft die Gegnerinnen auf Abstand zu halten. In die Pause ging es mit einem knappen 11:10.
In der zweiten Hälfte war die Trägheit wie weggeblasen. Eine starke Phase brachte die Mädels zu einem deutlichen 4-Tore-Vorsprung. Durch druckvolles Spiel nach vorne und eine solide Abwehr sicherten sie bis kurz vor Schluss den Abstand.
In den letzten Minuten drehten die Gegnerinnen nochmal auf und kamen auf zwei Tore heran. Doch mit Willen und Glück retteten die Ismaningerinnen ein verdientes 24:21 ins Ziel.
Die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit rettete der Mannschaft die Punkte und sichert den dritteTabellenplatz knapp hinter Ebersberg. Weiter so!

Text: Arno H.

 

Es spielten: Veronika Mandlmeier (Tor), Alina Greulich, Kathi Krecken (6), Katharina Dullinger (1), Lisa Felsner (7), Lucie Pietig (3), Hannah Hansch, Maya Rudolf (1), Charlotte Teschner, Franzi Blask (6)