Treffen sich zwei Ismaninger in der 2. Handball-Bundesliga…

Am 2. Dezember waren die DJK Rimpar und der HSC 2000 Coburg in Würzburg zum legendären Franken-Derby in der 2. Handball-Bundesliga verabredet.

Mit dabei waren die beiden Ismaninger Handballtalente Philipp Meyer (Jg 97) für die Wölfe aus Rimpar und Benedikt Kellner (Jg 98) auf Coburger Seite.

Den mehr als 2600 Zuschauern in der vollbesetzten s.Oliver-Arena wurde ein tolles Spiel geboten: Kampf, Aggressivität, 60 Tore, zwei Mannschaften auf Augenhöhe und Spannung bis zur letzten Minute. Am Ende feierten überglückliche Wölfe den sechsten Sieg im neunten Spiel gegen die Oberfranken (Endstand: 31:29).

Es war schon ein beeindruckendes Bild, beide Spieler - als Nachwuchstalente in Ihren aktuellen Vereinen gefördert und gefordert - gleichzeitig auf der Platte vor dieser Kulisse spielen zu sehen.

Benedikt und Philipp haben als Minis beim TSV Ismaning das Handballspielen gelernt und zusammen mit der C-Jugendmannschaft 2011 die Bayerische Meisterschaft geholt. Auch wenn es sie mittlerweile ins Frankenland verschlagen hat, so sind sie doch weiterhin ihrem oberbayerischen Ausbildungsverein als Mitglieder des Fördervereins dankbar verbunden.

Ein weiteres Beispiel für die erfolgreiche Jugendarbeit der Handballabteilung des TSV Ismaning!

Bericht und Bild von Stefan Meyer