Weibliche E-Jugend: Es läuft und läuft...

Am Sonntag Morgen fanden sich Trainerin Antje und 10 Mädels der E1 und E2 gemixt in der Turnhalle des SV Laim ein.

In unserem ersten Spiel hatten wir es mit Laim II zu tun (nach einer kurzfristigen Absage vom FC Bayern übernahm der Gastgeber die Vertretung) .
Unsere Isis waren der jungen Anfängermannschaft überlegen und kamen mit  sehenswerten Kombinationen zu Torerfolgen.
3 Sekunden vor dem Ende gelang Laim dann noch der verdiente Ehrentreffer zum 18:1 Endstand.

Unsere Isis nahmen den Schwung aus dem ersten Spiel mit ins Spiel gegen Vaterstetten.
Hier machte Julia  ein Klasse-Spiel und netzte zweimal hintereinander mit purer Willenskraft ein.
Schnelle Ballgewinne und tolle Abschlüsse folgten, unter anderem ein sehenswerter Treffer von Laura zum 14:0.
In den letzten 4 Minuten gab es dann die einzigen beiden Gegentore. Zweitrangig daher das Ergebnis von16:2.

In unserer dritten Partie traten unsere Isis gegen Laim I an.
Emma eröffnete gleich zu Beginn mit einem tollen Treffer das Isi-Feuerwerk. Lena erhöhte im Anschluss.
Dann folgte die längste Phase ohne Tore, 7 Minuten gab es auf beiden Seiten viele Ballverluste im Mittelfeld.
In der Schlussoffensive folgten noch 2 weitere Treffer von Franzi und Melissa zum 10:0.

In unserer 4.ten und letzten Begegnung trafen wir auf die ebenfalls in 3 Spielen siegreichen Mädels des MTSV Schwabing.
Auch in dieser Partie waren wir von Beginn an hellwach und es gelangen nur 2 Gegentore, welche durch jeweils sehr schöne Dribblings von Melissa und Sophia sofort wieder gekontert werden konnten.
In der letzten Spielminute hielt Lina mit einer starken Aktion den Ball fest und lies keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. Endstand: 11:2

Insgesamt traten unsere Mädels mit einer starken mannschaftlichen Geschlossenheit auf- alle Mädels konnten sich mehrfach in die Torschützenliste eintragen. Besonders die jungen Spielerinnen des Jahrgangs 2010 setzten heute deutliche Akzente.

Es war ein Klasse-Auftritt und ein harmonisches Miteinander, das macht Lust auf mehr!
 

Bericht: Kathrin Schilpp

Weibliche E2 ein Tag vorher in Unterhaching zu Gast

Das erste Spiel gegen Trudering verlief durchwachsen. Es gab viele Chancen unserer Mädels, die sie leider nicht verwerten konnten. Hervorzuheben ist jedoch, dass einige Mädchen der Isis zum ersten Mal bei einem Turnier dabei waren und ihre Sache richtig gut machten.  Dennoch kam die Mannschaft nicht über ein 3:3 hinaus.

Im zweiten Spiel war die Mannschaft trotz kämpferischer Leistung vor allem von Romy den starken Allacherinnen nicht gewachsen. Bedauerlicherweise wurde das Spiel darüber hinaus auch noch von Verletzungen zweier Spielerinnen überschattet. Somit ging das Spiel gegen Allach mit 6:3 verloren.

Im dritten Spiel folgte Forstenried als Gegner. Hier zeigten Emma R., Romy und Katharina eine starke Abwehrleistung und Sophia konnte neben Romy auch mit einem Tor zu einem 3:2 Sieg beitragen.

Im letzten Spiel nahmen die Mädchen nochmal all ihre Konzentration zusammen und zeigten die beste Leistung des Tages gegen HT München. Mit 5:4 ging dieses Spiel zwar verloren, dennoch fühlte sich die Niederlage gegen das sehr gut aufspielende Team von HT München fast wie ein Sieg an, so dass die vielen jungen und noch meist turnierunerfahrenen Mädels letztlich mit einem guten Gefühl das Turnier beenden konnten.

Festzustellen bleibt, dass sich die Isis trotz durchwachsenem Start von Spiel zu Spiel gesteigert haben und wie so oft einen starken Mannschaftsgeist und somit eine tolle Teamleistung gezeigt haben. Trainerin Carina war daher sehr zufrieden mit ihren Mädels.

Bericht: Alex Mühlbauer