mB: Ebersberger Zwetschgendatschi

Endlich ging es wieder los! Der für die Landesliga - Saison 20/21 neu formierte Kader der männlichen B-Jugend trat am Samstag im Auswärtsspiel gegen den TSV EBE Forst United zum ersten Spiel der Saison an. Jannis, Oliver, Philip und Yuma traten das erste Mal im gelben Trikot an. Es war schnell klar, dass alle vier gut in das Team passen, zentrale Aufgaben übernehmen können und den Trainern weitere Optionen bei der Teamaufstellung bieten.

Die Ismaninger freuen sich sehr über diesen Zuwachs bei den Spielern und der Elternschaft! Allen ein herzliches Willkommen!

Der Corona-Hygieneplan der Ebersberger, der regelmäßiges Lüften, Eingangskontrollen, Maskenpflicht und Toilettenbesuche von max. 1 Person gleichzeitig vorsah, zwang quasi einen Teil der Eltern, vorher noch einen taktischen Besuch bei einem Supermarkt in der Umgebung in den vorab exakt durchgeplanten Nachmittag einzuflechten. Schließlich galt es, es dort einen leckeren Kaffee mit Zwetschgendatschi zu inkorporieren, man muss auch in Corona-Zeiten schauen, wo man bleibt.

Die Partie selbst startete mit abwechselnden Toren auf beiden Seiten, innerhalb von 7 Minuten stand es 4:4. Im Anschluss schafften es die Isis, sich einen kleinen Vorsprung über 4:6 und 5:9 zu erarbeiten. Nun kamen aber die Ebersberger wieder heran und glichen auf 12:12 aus, um danach mit 15:12 davonzuziehen. Schließlich ging es mit 16:14 in die Halbzeit.  Auffallend in der ersten Halbzeit war, dass die Ebersberger insgesamt mehr als Team auftraten, dass Spiel in die Breite zogen und konzentrierter wirkten. Die Treffer unserer Jungs hingegen wurden mehr aus Einzelaktionen heraus erzielt. Zum Glück gab es unseren Torwart Flo, der immer wieder als Last-Man-Standing den ein oder anderen Treffer der Ebersberger verhinderte.

Über einen Großteil der zweiten Spielhälfte hinweg liefen die Isis einem 1-2 Punkte - Vorsprung der Ebersberger hinterher. Erst sieben Minuten vor Spielende gelang es unserem Team, durch zwei Treffer von Philip und einem von Olli auf 25:25 auszugleichen. Danach wurde die Partie sehr spannend: Bei den Spielständen von 26:26, 27:27 und 28:28 legten jeweils erst die Ebersberger vor, die Isis zogen nach. Dann lagen, erstmals in der zweiten Halbzeit, die Isis durch einen 7m – Treffer von Olli mit 28:29 vorne, und das 56 Sekunden vor Spielende! Die Ismaninger Trainer nahmen dann noch ihre Auszeit, um dem Team eine Gelegenheit zum Verschnaufen zu geben.

Nach Anpfiff waren dann die Ebersberger am Zug und schafften schließlich noch den Ausgleich zum 29:29.

Insgesamt können die Ismaninger mit dem Ergebnis und dem geholten Punkt in der ersten Partie der Saison zufrieden sein. Zu viele Flüchtigkeitsfehler und Fehlpässe waren noch zu sehen, eine zu geringe Ausnutzung von 100% Chancen und es waren kaum Spielzügen zu sehen, die vorab einstudiert wurden. Insgesamt also zu viel Ego und zu wenig Team. Nichtsdestotrotz haben die Spieler in der Einzelbetrachtung alle viel Potential, da geht also noch was, die Saison ist schließlich noch jung.

Link zum nuLiga-Spielbericht

Tabelle:


Es spielten: