mB: Ohne Wechselfehler

Für die männliche B-Jugend ging es diesmal nach Landshut zum ETSV, dem etwas schwächeren, zweiten Vertreter aus Landshut in der Liga. Das Hinspiel war mit 32:24 relativ klar und das Rückspiel sollte für den Tabellenzweiten aus Ismaning eigentlich kein Problem sein. Aber der ETSV hatte zuletzt den Tabellenführer geschlagen und wir waren diesmal leider nur mit 7 Spielern unterwegs.

Das Spiel startete ausgeglichen bis zum 5:5 nach 7 Min., dann setzte sich der ETSV mit drei Toren zum 8:5 etwas ab. Die sicheren schnellen Pässe im Angriff und ein großer Linkshänder auf Rechtsaußen machten den Ismaninger Spielern (und mitgereisten Fans) etwas Sorgen. Aber unsere Jungs hielten dagegen, verstärken die Abwehrarbeit, Flo konnte einige Bälle entschärfen und Finn und Fabian trafen sicher im Angriff, erst zum 8:8 und dann weiter zum 9:12 nach 19 Min. Das sah schon recht gut aus und bis zum Halbzeitpfiff war sogar noch eine leichte Verbesserung auf 11:15 drin. Die Pause war dringend nötig, waren wir doch ohne Auswechselspieler unterwegs.

In der zweiten Halbzeit startete der ETSV seine Aufholjagd und kam Tor für Tor heran, weil bei uns im Angriff irgendwie wenig gelingen wollte. Nach 5 Min in der zweiten Halbzeit stand es nur noch 14:15 und die Fans warteten weiter auf den ersten Treffer der Isis. Stattdessen gab es eine zweifelhafte 2-Min-Strafe für die Isis nach guter schauspielerischer Leistung eines Landshuters und 7 Meter gegen uns. Den 7er konnte Flo halten, das sollte Auftrieb geben. Aber die folgenden Angriffe gingen wieder nicht durch und die Gegner konnten schließlich noch einen 7er inkl. weiterer 2-Min „rausspielen". Bei der Unterbrechung wurde dann ein Fehler in der Spielerliste der Isis entdeckt und die Klärung dauerte gefühlt 15 Min. Das Ergebnis war eine weitere 2-Min-Strafe für unseren Trainer.

Als es endlich weiter ging verwandelte Landshut den 7er zum 15:15 und die Isis mussten weitere 4 Min in Unterzahl spielen, keine guten Vorzeichen. Aber es steckte noch etwas Kraft und viel Wille zum Kämpfen in der Mannschaft und es ging weiter mit 16:16, 17:17, 18:18, 19:19 nach 40 Minuten. Dazwischen gab es irgendwo eine weitere längere Unterbrechung, weil ein Landshuter mit Wadenkrämpfen liegen blieb. Und eine Schrecksekunde inkl. Behandlungsunterbrechung, weil Fabian in der Abwehr mit blutender Lippe zu Boden ging. Die letzten 10 Minuten (nach 40 Minuten ohne Auswechselspieler) brachten die Entscheidung: Vollgas bei den Isis, angeführt von Bojan, im Angriff klappt alles, jeder unserer Spieler traf, Flo entschärfte die fahrigen Landshuter Angriffe, Tor um Tor ziehen die Isis auf 19:21, 20:23 bis zum 22:28 Endstand davon. Die Fans auf der Tribüne staunten, jubelten und waren sprachlos.

Eine beeindruckende Mannschaftsleistung, unsere Trainer am Ende total begeistert, die Fans platt vor Anspannung ... was will man mehr an einem Samstagnachmittag. Neben den für das Team gesponserten Leberkässemmeln natürlich:

 

Ach ja, und wir hatten keinen Wechselfehler :-)


Link zum nuLiga-Spielbericht

Tabelle:

Es spielten: