mB: Saisonvorbereitung in SOB

Am gestrigen Sonntag fanden sich die Spieler der männlichen B-Jugend zu einem Saisonvorbereitungsturnier in Schrobenhausen ein. Der SSV hatte zum Jugendhandballturnier eingeladen, bei dem zwei Gruppen mit jeweils drei Mannschaften gegeneinander spielten. Danach war noch ein Platzierungsspiel vorgesehen.

Die Isis starteten mit dem Spiel gegen den TSV Gaimersheim. Das war aus unserer Sicht keine schlechte Gruppenaufteilung, denn das erste Rundenspiel der B-Jugend am 05. Oktober ist ein Auswärtsspiel gegen – na?: Gaimersheim.  Die 17 Minuten-Turnierpartie war hart umkämpft, im rhythmischen Wechsel erzielten die Isis und die Gaimersheimer ihre Treffer. Andy, der Ismaninger Trainer, wechselte viel und sorgte somit für Spielerfahrung bei allen Spielern. Letzten Endes wurde das Spiel knapp mit 7:8 verloren.

Das zweite und gleichzeitig letzte Vorrundenspiel gegen den TSV Dinkelscherben lief deutlich besser. Schnell arbeiteten sich die Isis einen soliden 5:2 Vorsprung heraus, welchen sie bis zum Schluss zum 16:3 – Sieg ausbauten. Zu keinem Zeitpunkt war der Sieg gefährdet und es konnte erneut viel ausprobiert werden.

Eine gewonnene, eine verlorene Partie bedeutete den Einzug in das kleine Finale um den dritten Platz. Hier war der Gegner die Mannschaft des SSV Schrobenhausen – eine entsprechende Kulisse mit vielen lokalen Anhängern war somit garantiert. Die Isis gewannen diese Partie um Platz 3 souverän, über 2:2 und 6:3 endete das Spiel mit 11:5.

Die Ergebnisse selbst sind bei einem solchen Vorbereitungsturnier sekundär. Wichtiger ist dabei, die Spieler nach der langen Sommerpause wieder zu aktivieren und ein paar Spielzüge auszuprobieren. Es zeigte sich, dass bei unseren B-Jugendlichen noch Luft nach oben ist: Die Angreifer standen zu oft und spielten zu wenig aus dem Lauf heraus. Sie standen immer wieder zu nah an der Abwehr und versuchten, mit hohem körperlichem Einsatz durch die Abwehr zu kommen. In der B-Jugend reicht das aber nicht (mehr) aus. Die Außenspieler wurden zu selten mit einbezogen und die eigene Abwehr lies zu oft Treffer aus der zweiten Reihe zu. Aber gemach, das wird erfahrungsgemäß noch. Zeitgleich gab es aber auch viele schöne Spielzüge, schnelle Konter und recht schöne Treffer von außen zu sehen.

Wir dürfen gespannt sein auf die kommende Saison 19/20!