mC- Jugend: Niederlage gegen HT München- da wäre mehr drin gewesen

Unsere Devils spielten am vergangenen Sonntag in der Isarena gegen den HT München.

Um´s vorwegzunehmen: Wären wir beim Beachhandball gewesen, hätte ein Shootout am Ende über Sieg oder Niederlage entschieden, denn jedes Team gewann eine Halbzeit.

Im Hallenhandball zählt aber ja bekanntlich die Tordifferenz und da hatten die Gegner am Ende mit 33:38 aus Ismaninger Sicht die bessere Bilanz.

Die Jungs in schwarz gelb konnten zunächst mit 1:0 in Führung gehen, nachdem HT zuvor nur den Pfosten getroffen hatte. Die Gäste übernahmen aber sofort das Zepter und gaben im weiteren Spielverlauf die Führung auch nicht mehr ab.

Auf Ismaninger Seite passierten – wie schon in den letzten Spielen – zu viele technische Fehler und Fehlpässe direkt zum Gegner, die dieser konsequent durch Konter  in Tore umwandelte. Die sehr offensive Abwehr von HT sorgte zusätzlich dafür, dass kein richtiger Spielfluss im Angriff zustande kam, Anspielstationen mussten mühsam gesucht werden. Es gelang  dennoch nach einigen Minuten wieder der Anschluss zum 7:8, nach einer Auszeit konnten die Gegner aber erneut ihren Vorsprung durch direkte, einfach erspielte Tore ausbauen.

Zur Halbzeit stand es dann 12:18.

Mit frischem Schwung versuchten die Devils dann in der 2.Hälfte wieder ran zu kommen, es gelangen nun auch mal „angedrehte Kunstwürfe“ und auch Treffer in Unterzahl.

Die Gegner liessen sich aber nicht beirren sondern spielten ihren Stil konstant durch und verwandelten immer wieder sicher, sodass es zwischendurch beim 18:30 nach einer deutlichen Niederlage aussah.

Ab der 38.Minute startete dann aber eine Aufholjagd, Positionen wurden gewechselt und die Abwehr auf Ismaninger Seite auf komplett offensiv umgestellt. Damit kam HT dann nicht klar, verlor immer wieder den Ball, so dass Ismaning Tor um Tor verkürzen konnte, aber am Endergebnis änderte dies nur noch etwas aus kosmetischer Sicht.

Die Devils haben gut bis zum Ende gekämpft und sogar in letzter Sekunde noch einen Freiwurf direkt verwandelt.

Durch entsprechende Ein- und Aufstellung wurde somit die 2.Halbzeit knapp mit einem Tor gewonnen und das Ergebnis lässt sich mit 33:38  gegen den Favoriten sehen.

Arbeiten müssen die Jungs weiter am Abstellen der techn.Fehler und einem konstanteren Spiel über die gesamte Dauer der Partie.

 

Für Ismaning spielten:

Lenny (Tor), Emil, Tim & Tim, Lenn, Dave, Luca, Florian, Fabian, Lias, Nicolas

 

Bericht: Torsten Reinhard

Fotos: @barbaradreyerfotografie