mC: Trotz starkem Schneefall zielsicher zum Sieg

Am gestrigen Sonntag spielte der Kader um das Trainerduo Elke und Simon gegen den ASV Dachau. Trotz starkem Schneefall startete die Partie pünktlich um 13:30 Uhr, zumindest ein Elternpaar genoss mit ihrem Sohn die mehr als dreistündige Anfahrt vom Skigebiet des Wilden Kaisers.

Zuerst einmal spielte – ganz objektiv - der Tabellenzweite Ismaning gegen den Tabellenachten. Das schaut schon einmal nach der Papierlage nach recht gut aus.  In der ersten Halbzeit blieben die Isis in der Startphase hinter ihren Möglichkeiten deutlich zurück. Die Dachauer, deren Spiel im Wesentlichen auf wenige Spieler ausgerichtet war, lagen nach einem etwas schwierigen Start ins Spiel nach knapp zehn Minuten trotzdem mit 5:6 vorne. Unsere Abwehr stand dabei nicht kompakt genug, eigene Fehler und fehlende Fokussierung ergänzten das Gesamtbild. Die Startphase wird so nicht in die Geschichtsbücher eingehen. Zur Mitte der ersten Halbzeit besannen sich die Jungs, machten die Abwehr dicht und erzielten einige schnelle Kontertore. Insgesamt kämpften sie sich über 8:8 und 12:9 zum Halbzeitstand von 14:10.

In der zweiten Spielhälfte waren die Isis deutlich präsenter im Spiel. Innerhalb von gut fünf Minuten stand es bereits 19:13. Unsere Jungs zeigten immer wieder einstudierte Spielzüge, indem sie in der Mitte kreuzten und so ein ums andere Mal Lücken in die Abwehrkette rissen. Beim Stand von 24:20 starteten Fabian (3 Treffer), Maximilian und Finn mit fünf Treffer in Folge durch und schlossen die Partie sieben Minuten später mit 36:22 ab.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die C-Jugendlichen nach einem etwas schwierigen Start das Spiel souverän nach Hause fuhren. Die gleichmäßige Trefferverteilung von 5x 4 Treffern (Nils, Henry, Maximilian und Raphael), kombiniert mit den Treffern von Fabian und Finn zeigt eine breite Aufstellung des Ismaninger Teams, die Abhängigkeit von einzelnen Spielern im Team ist deutlich geringer als bei anderen Mannschaften.

Machen Sie sich ein Kreuz im Kalender für die kommenden Heimspiel-Partien am 17. Februar um 13:30 Uhr sowie das Spiel gegen den aktuell Tabellenersten TSV Indersdorf am 23. Februar um 16:00 Uhr. Der Sieger dieser Partie wird vermutlich die ÜBOL 2018/2019 als Tabellenerster abschließen.

Es spielten: Florian (Tor), Philipp (Tor), Finn (8), Nils (4), Henry (4), Tim (3+1), Justus, Maximilian (3+1), Sebastian, Timo, Raphael (4), Johannes (1), Fabian (7)

Photos: Dörte Reiter

Link zum nuLiga-Spielbericht

Tabelle: