mD1: nach einem 29:13 auf den Salzburger Weihnachtsmarkt

Wenn schon nach Salzburg, dann doch bitte in der Adventszeit! So haben sich es einige Eltern in der Quali-Runde gewünscht und so ist es dann auch gekommen: Termin für das letzte Hinrundenspiel in Salzburg war der erste Advent.

Früh starteten Eltern und Spieler am 01.12. in Ismaning. Und da in den vergangenen Auswärtsspielen den Jungs häufig die lange Autofahrt in den Knochen saß, hat Trainer Jürgen für dieses Spiel Einlaufen an der frischen Luft angeordnet. So kamen nach Ankunft in Salzburg um 09.30 Uhr und bei -4 Grad die mitgebrachten Laufutensilien zum Einsatz. Zu Beginn des Spieles um 10.50 Uhr war die Müdigkeit verflogen und alles schien nach Plan zu laufen.

Aber der Frischekick hat nicht so lange angehalten, die anfängliche Führung wurde schnell wieder abgegeben und nach 11 Minuten stand es 6:6. Der Trainer reagierte entsprechend mit der ersten Auszeit. Was hier gesagt wurde, bleibt sein Geheimnis. Jedoch sprechen die folgenden 13 Minuten für sich: Die Abwehr um Moritz M., Niki, Chris, Darius, und Moritz B. vor dem bärenstarken Luis im Tor ließ keinen Treffer mehr zu. Im Gegenzug zeigten die Jungs im Angriff alles, was sie drauf haben: Konter, zweite Welle und Anspiele von den Außenpositionen -sowohl von links und als auch rechts- als Wurf angetäuscht an den Kreisspieler. Moritz M. konnte seine Trainingspower endlich voll ins Spiel bringen und verwandelte auch den anstehenden 7-Meter-Wurf sicher. Die Isis zogen verdient bis zu einem grandiosen 18:6 davon und ließen erst in der 25. Minute wieder einen Gegentreffer zu.

Die zweite Hälfte bestritten die Ismaninger trotz des komfortablen Vorsprungs äußerst konzentriert und zeigten auch auf ungewohnten Spielpositionen ihre Flexibilität. Starke Leistungen in Abwehr und Angriff von Timo, Max und Linus und eine tolle Unterstützung von Justus auf der Bank, der wegen Krankheit nicht spielen konnte, trotzdem aber angereist war, komplettierten den erfolgreichen Spieltag.

In bester Laune zogen dann der Trainer und einige Spieler mit Eltern und Geschwistern weiter auf den wunderschönen Salzburger Weihnachtsmarkt. Ein toller Abschluss einer erfolgreichen Hinrunde!

Spieler des Tages, eindeutig: DIE MANNSCHAFT.