mD1: mit 100%iger Einstellung zum Sieg

Am Sonntagnachmittag traten die Spieler der mD1 in der Höhle der Anzinger Löwen an. Auch die Anzinger hatten -wie die Isis- bis dahin nur ein Spiel verloren. Schon daher erwartete man ein spannendes Spiel, zumal alle den Krimi in der Quali noch gut in Erinnerung hatten, den die Ismaninger am Ende für sich entscheiden konnten. Die Vorzeichen standen allerdings nicht besonders gut für die Jungs, denn sie mussten mit einem krankheitsbedingt minimierten Kader anreisen. Und von den teilnehmenden Spielern hatten gleich mehrere mehr als eine Woche Trainingsrückstand wegen Erkältungen und standen etwas blass auf dem Feld.

Das Spiel startete nervös und abwehrschwach. Dennoch ließen sich die Jungs von der körperbetonten Spielweise der Gastgeber nicht wirklich beeindrucken und die Köpfe blieben oben und die Brust nach vorne gestreckt. Mit zwei Toren Vorsprung konnten sie sich in die Pause retten.

Nach Wiederanpfiff ein anderes Bild: konsequente Abwehr, sicheres Angriffsspiel. Erst gegen Ende der Partie ab der 36. Minute war die Luft und die Konzentration der Spieler sichtlich zu Ende. Bis dahin hatten sie sich aber einen komfortablen Vorsprung von 31:24 herausgespielt. Der Einbruch am Ende war dann nicht mehr entscheidend und das Spiel endete mit einem verdienten 33:28.

Trotz eines Fitnessstandes von 70 % war deutlich zu spüren, dass die Mannschaft das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Mit einer 100%-Einstellung haben sie das Spiel dann auch für sich entscheiden können. Jeder Spieler hat sich außerdem mit mindestens einem Tor belohnt und Schlussmann Luis viele glänzende Paraden hingelegt. Schade nur, dass die fehlende Konsequenz des Unparteiischen auf beiden Seiten eine für diese Altersklasse zu harte Herangehensweise der Spieler zugelassen hat.

Fazit des Trainers: „Jungs, tolle Einstellung, tolle Mannschaftsleistung, weiter so, die Fitness holen wir wieder auf.“

Für die Isis: Luis (Tor), Luca (1), Nici (8), Linus (1), Justus (4), Christian (3), Max (6), Darius (7), Noah (3)