wA: Auswärtsniederlage in Aichach

Am 07. Oktober zur Mittagszeit startete die weibliche A mit drei Spielerinnen aus der weiblichen B und wie gewohnt ohne Torwart nach Aichach. Nach dem verloren Auswärtsspiel, bedingt durch wenige Spieler, gegen den PSV München, hatte man sich für dieses Spiel viel vorgenommen. Aktive 6:0 Abwehr und Zug zum Tor wurde von der Trainerbank vorgegeben. Bis zum 2:2 konnte man auch zufrieden sein. Doch dann kamen immer mehr Schwächen in der Abwehr, so dass der Gastgeber sich bis zur Halbzeit mit 17:11 absetzen konnte.

Die Fehler der ersten Halbzeit, insbesondere die fehlende Trefferquote, wurde von den Trainern bemängelt.

Doch die Isis gaben sich nicht auf und kämpften. Sie kämpften nicht nur gegen die Gastgeber, sondern auch gegen die vielen Zeitstrafen auf Seite der Ismaninger. Immer dann ,wenn sich die Isis rankämpften, durfte eine Ismaninger Spielerin dass Spielfeld verlassen. Harte Fouls gegen Ismaning wurden nicht mit der gleichen Konsequenz verfolgt. Die Aichacher führten während der 2. Halbzeit sogar mit 10 Treffern. Näher als 3 Treffer durften die Isis nicht herankommen. Letzt endlich musste man ohne Punkte nach Hause fahren. Endstand 31:27.

Fazit: Die Ismaninger spielen nur die 2. Halbzeit. Da waren sie warm, haben von allen Positionen getroffen und mega gefightet. Danke an Lea und Manu, die sich die Position im Tor teilten. Manu ist unser neuer Siebenmeterkiller - 3 Stück an der Zahl konnte sie abwehren - Respekt. Also Mund abwischen, fleißig trainieren und am Sonntag, hoffentlich wieder mit der Unterstützung der B, Herrsching in eigener Halle besiegen.

Felsner, Lisa ( 7), Cubera, Annalena  (1), Krecken, Katharina (8), Rohmert, Nele (3 ), Dölger, Sophia (4 ), Kiessling, Isabella (1), Brosig, Manuela  (1), Maier, Lea , Pfründer, Teresa (2 ), Wimmer, Kristin