wC - Verteidigung von Tabellenplatz 2 – reine Formsache?

Nach einer unglücklichen Niederlage gegen die HSG Freising-Neufahrn nach fünf Siegen in Folge ging es heute darum, den Tabellenplatz zwei in der Landesliga Nord zu sichern. Unser Gegner am heutigen Sonntag, der FC Burlafingen mit Tabellenplatz 3, hatte sicherlich etwas dagegen.

Knapp zwei Minuten benötigten die Isis für das erste Tor, das uns 1:0 in Führung brachte. Dennoch merkte man dem Team die Nervosität an. Unser heutiger Gegner war im Austeilen nicht gerade zimperlich und es stand nach knapp 9 Minuten 2:6 für den Gegner. An den Gesichtern der Mädels war die Unsicherheit deutlich abzulesen. Da half nur eine Auszeit... Langsam aber sicher kämpften sich die Isis ran. Die Aggressivität des Gegners wurde zunehmend von der Schiedsrichterin in Schach gehalten und unsere Mädels hielten dagegen und kämpften. Dieser Kampf wurde belohnt und dem Team gelang in der 21. Minute der langersehnte Ausgleich. Wie aus dem Nichts gelang plötzlich viel mehr. Bis zur Halbzeit zogen die Isis mit 12:9 davon. Eine klasse Serie war gelungen. In der Halbzeit war es dem Trainerteam wichtig, dieses Ergebnis zu nutzen um das Team weiter aufzubauen.

Nach der Pause konnte der Vorsprung zunächst nicht weiter ausgebaut werden. In den ersten drei Minuten der 2. Halbzeit passierte auf beiden Seiten nicht viel.

Die Abwehr stand jedoch immer besser und der Spielfluss des Gegners konnte immer wieder entscheidend gestört werden. Das verunsicherte den FC Burlafingen zunehmend und die Isis wurden zusehends stärker. Nach 32 Minuten erzielten die Mädels erstmals einen 4 Tore-Vorsprung.

Und nun begann eine unglaubliche Serie: Ein starker Rückhalt im Tor und ein Team, das die Laufwege des Gegners mit einer starken Abwehr zustellte, waren der Garant für einen 10-Tore-Vorsprung. Die Isis ließen knapp 10 Minuten KEIN TOR des Gegners zu, und so stand es nach 39 Minuten 21:11 für unser Team. Das war die Entscheidung! Keiner, auch unser bärenstarkes Publikum, das uns immer wieder anfeuerte (DANKE – ein großartiger Rückhalt), zweifelte mehr daran, dass wir diesen Sieg nach Hause bringen würden. Und genauso kam es auch. Der FC Burlafingen rückte zwar nochmal auf 7 Tore heran, der Sieg konnte aber nicht mehr gefährdet werden. Schlussendlich gewannen die Isis das Spiel 26:19 (12:9) und sicherten den 2. Tabellenplatz. Großartiges Team mit einer tollen Moral!

Es spielten: Katja Nüssel (Tor), Tatjana Hiebl, Violeta Kavgadjiska, Elena Krizanac (8), Mira Leonhardt (3), Amelie Lux (7/3), Maya Mankarious (4), Enna Oberländer (2), Anna Olivier, Malin Rozbicki, Lena Schlesinger (2).

Trainerteam: Lulu (Luisa) Müller, Sven Leonhardt-Schuster

Das nächste und schon das erste Spiel der Rückrunde: Sa. 14.12. in der Hölle Süd, Heimspiel gegen die DJK Rimpar, Anpfiff – 15.00 Uhr

Bericht: Sven Leonhardt-Schuster