wC: LETZTES TURNIER DER BBT (BAYERISCHE BEACH TOUR) – wC ÜBERRAGEND!

Am vergangenen Wochenende fand in Ismaning das letzte von insgesamt 4 Turnieren der BBT statt. Im Vordergrund steht bei den Beachturnieren immer der Spaß. Und Spaß hatten die Jugendmannschaften der C- und B-Jugend (m/w). Dazu hatte der Wettergott dieses Mal größtenteils ein Einsehen mit uns (letztes Jahr wären wir beinahe weggeschwommen).

Der Höhepunkt der BBT war das Beachturnier des TSV Ismaning. Ein Turnier das zu den Highlights im deutschen Beachhandball zählt. Zwei Tage lang Beachhandball der Extraklasse (national/international), mit Fun, einer professionellen Organisation und Moderation die keine Wünsche offen ließ.

Das wollte natürlich keine Spielerin des Teams verpassen. Der komplette Kader war am Start.

Die Gegner am 1. Tag in der Vorrunde waren die Biber aus Altenerding (leider nicht angereist), Schozach Bottwartal und Indersdorf. Kurz und knapp: Die Vorrunde haben wir mit einer souveränen Leistung und als Gruppenerster abgeschlossen. Damit war ein Grundstein gelegt. Das erste Spiel am 2. Turniertag war das Viertelfinale, Beginn bereits um 08.00 Uhr, gegen die Young Wildcats aus Würm-Mitte! Auch in diesem Spiel ließen wir nichts anbrennen - zwei gespielte Sätze, beide klar und deutlich gewonnen.

Die Spannung stieg immer weiter und das merkte man den Mädels auch an. Im Halbfinale trafen wir dann auf unsere Nachbarn aus dem Süden, den HT München. In den ersten Sekunden war noch ein wenig Aufregung zu spüren und Punkte fielen auf beiden Seiten. Immer sicherer werdend platzte bei uns der Knoten. HT München wurde quasi von Platz gefegt -> WIR SIND IM ENDSPIEL!  

Eine entscheidende Frage kam auf, schaffen das die Spielerinnen? Aber warum?

Einige Spielerinnen aus dem C-Kader haben in diesem Turnier bei der wB ausgeholfen und eine Doppelbelastung in Kauf genommen. Alles lief gut.

Der Gegner im Endspiel waren die Beach Bazis aus Schleißheim. Durchaus ein uns bekannter Gegner, gegen die wir noch eine Rechnung aus dem Nürnberger Turnier offen hatten.

Für das Team konnte es nicht besser kommen und jede Spielerin träumt sicher davon vor solch einer großen Zuschauerkulisse ein Endspiel bestreiten zu können.

Es war atemberaubend wie viele interessierte Zuschauer und Fans beide Mannschaften unterstützten. Ein großes Dankeschön an das tolle und immer faire Publikum. Der erste Satz wurde angepfiffen und es ging hin und her (aber nicht lange!). Von sich überzeugt, vom Publikum angefeuert, voll fokussiert und mit einem unbändigen Willen spielte das Team variabel und erzielte Punkt um Punkt. Das Team zog immer weiter davon und gewann schließlich deutlich den ersten Satz. Der 2. Satz war ein Spiegelbild des 1., der auch deutlich gewonnen wurde. -> TURNIERSIEG der wC des TSV Ismaning.

Die Leistung von allen Mannschaftsteilen war grandios:

  • Die Shooter (Torwart und Angreifer in Kombination) – hielten die Bälle, kamen mit Volldampf nach vorne und suchten die Lücken zum Abschluss.
  • Die Abwehr - brachte den Gegner schier zur Verzweiflung. Taktisch gut eingestellt und von den Spielerinnen clever umgesetzt wurden die Chancen des Gegners, überhaupt auf Tor zu werfen, immer geringer.
  • Der Läufer – sowohl in der Abwehr als auch im Angriff eingesetzt, machte seine Sache überragend. In der Abwehr die gegnerischen Angreifer sehr früh attackiert und im Angriff clevere Pässe auf freie Angreifer gespielt und noch dazu selber die Chance zum Torerfolg gesucht. Ein Wahnsinns Pensum.
  • Der Angriff - stets auf dem Sprung in die Lücke der Abwehr mit dem Ziel den freien „Mann“ zu finden, der wiederum mit einer 360°-Drehung den Torerfolg (2 Punkte) perfekt machte. Nebenbei erwähnt hatten wir eine großartige Trefferquote.

Dazu kam noch die Auszeichnung einer Spielerin zur besten Torhüterin der wC -> unsere Katja. Herzlichen Glückwunsch.

Eine Bilanz der BBT die sich sehen lassen kann: Von den insgesamt 4 Turnieren haben wir an 3 aufeinander folgenden Turnierwochenenden teilgenommen.


ERGEBNIS: 2. Platz in Nürnberg / 1. Platz in Königsbrunn / 1. Platz in Ismaning.

HERAUSRAGEND und Glückwunsch an das gesamte Team. Es hat viel Spaß gemacht mit Euch.


Bericht: Sven Leonhardt-Schuster (Trainer)