wC2: Saisonstart der weiblichen C2 gegen Trudering

Am vergangenen Samstag startete nun auch die weibliche C2 in die neue Saison. Im Münchener Osten trafen die Spielerinnen bereits am frühen Morgen auf die Mannschaft des TSV Trudering.

Unsere Mädels waren gut gelaunt und hoch motiviert, als es nach der sehr langen Spielpause wieder losgehen sollte. Doch leider kamen sie von Anfang an nicht richtig vom Fleck. Die ersten Minuten des Spiels gerieten sie gleich in Rückstand, den sie fast über die gesamte Spieldauer nicht mehr ausgleichen sollten.

Ismaning spielte in der Deckung sehr offensiv und setzte die Gegnerinnen dadurch in ihrem Angriffsspiel erfolgreich unter Druck, was für das Publikum wirklich gut anzuschauen war. Daher hatte Lissy im Tor auch zunächst wenig zu tun, denn ihre Deckung machte einen guten Job.

Im Angriff lief es für Ismaning weniger erfreulich: Sobald die Isis selbst in Ballbesitz waren, schlichen sich Fehler ein. Eins ums andere Mal musste die Schiedsrichterin Schrittfehler pfeifen und wenn es zu einer Torchance kam, stand die Schützin auch gerne mal mit den Füßen im Kreis. So wurden leider einige Torchancen liegengelassen und der Rückstand von ein bis zwei Treffern konnte nicht aufgeholt werden.

Wie es besser gehen konnte, zeigten unsere Spielerinnen zu Beginn der zweiten Halbzeit. Hier war für ein paar Minuten schnelles nach vorn orientiertes und durchaus auch konzentriertes Angriffsspiel zu bewundern – das Publikum schöpfte Hoffnung! Auf einmal war auch der Ausgleich da und kurz danach führte Ismaning mit 8:7.

Leider währte diese Phase nicht lange genug, um den Vorsprung ausbauen zu können oder mehr Selbstbewusstsein zu tanken. Die Isis kassierten eine Zeitstrafe und verloren den Vorsprung in Unterzahl innerhalb von kurzer Zeit. Kurz vor Spielende bäumten sich die Mädels zwar noch einmal auf und es gab ein paar sehenswerte Zusammenspiele, aber es sollte heute für einen Sieg einfach nicht reichen. Die Enttäuschung zu Spielende war groß – der Spielstand 12:15.
 

Es spielten:

Link zum nuLiga-Spielbericht

Autor: Jens Priese