wD sichert sich souverän einen Spitzenplatz in der Tabelle der BOL

Am Samstag, den 21. Januar reiste die wD nach Ebersberg zum Spiel gegen den TSV EBE Forst United. Bei strahlendem Sonnenschein und klirrend kalten Temperaturen verließen sie Ismaning in Richtung Ebersberg. Doch bereits an der Ortgrenze Ismaning zog dichter Nebel auf. Dies spiegelt etwas die Stimmung wieder, war doch aus dem Hinspiel, das zwar deutlich gewonnen wurde, noch eine Rechnung gegen die körperbetont spielenden Ebersbergerinnen offen.berichtwd

Der Siegeswille war von Anfang an zu spüren, waren die Isis noch vor der dem Gegner in deren Halle. Gefolgt von einer intensiven Mannschaftsbesprechung wurden die Spielerinnen vom Trainerteam auf das Spiel vorbereitet. Das anschließende Aufwärmen absolvierte das Team mit voller Konzentration.

Zum Anpfiff waren es nur noch wenige Minuten. Die Mannschaft tauschte die Aufwärmshirts gegen die vorab bereitgelegten Trikots und die ersten 7 betraten das Spielfeld. Das Spiel wurde angepfiffen!

Die Nervosität war unseren Isis anfänglich deutlich anzumerken. Zu viele Fehlpässe und vergebene Chancen sowie die noch nicht funktionierenden Laufwege führten dazu, dass die Ebersbergerinnen im ersten Drittel des Spieles die Führung immer wieder an sich ziehen konnten und somit 5:3 in Führung lagen.

Zu diesem Zeitpunkt ging dann irgendwie ein Ruck durch die Isis. Mit unserer offensiven und mittlerweile aggressiveren Deckungsarbeit kam der Gastgeber plötzlich nicht mehr zurecht. Aufgrund dessen fingen die Isis wegen zahlreicher Fehlpässe des Gegners, immer mehr Bälle ab und konnten den Rückstand von 5:3 in eine Pausenführung von 7:11 drehen.

Mit dem festen Willen die Führung nicht mehr aus der Hand geben zu wollen ging es in die 2. Halbzeit. Nach dem Anpfiff legten die Isis dann richtig los. Der Garant für den weiteren Ausbau der Führung war die gesamte Mannschaft. Wenn die Abwehr den Ball nicht gewinnen konnte hielt unser Torwart Katja den Ball mit tollen Paraden. Die Isis hatten die Gastgeber voll im Griff und drängten sie förmlich dazu Fehler zu machen.

Der gesamten Mannschaft, Spieler wie Torwart und allen voran Krissi war es zu verdanken das der Vorsprung ausgebaut werden konnte. Die Isis zogen auf 10:20 davon!

berichtwd_1Bei diesem deutlichen Spielstand erhielten dann auch die Jungtalente der E-Jugend ihre Chance und durften ihr Können in einer Aufstellung ganz ohne „alte Hasen“ unter Beweis stellen. Die Coaches Krecken/Drickl ermutigten sie immer wieder auf ein Neues das Spiel ohne Ball zu suchen und einzulaufen, um die Abwehr des Gegners zu verwirren. Das machten sie schon ziemlich gut!

So wurde das Spiel schließlich verdient mit 13:20 gewonnen.

Beim Verlassen der Halle hatte sich auch der Nebel in Ebersberg gelichtet und die Mädels könnten zufrieden und gut gelaunt den Heimweg nach Ismaning antreten. Herzlichen Glückwunsch! Weiter so!

Es spielten:
Katja (Tor), Elena (1), Krissi (13/2), Mira, Lara (4), Lena, Anna, Franzi (1/1), Nikolina, Lisa (1), Lia

Bericht: Familie Leonhardt