wD1: Heimspielsieg gegen Anzing

Kantersieg ohne Gegentor der wD1 gegen SV Anzing

 

Ein seltenes Schauspiel bot die wD1 am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den SV Anzing. Im letzten Spiel der Vorrunde in der Bezirksoberliga blieben die Mädels gegen den Tabellenvorletzten ohne Gegentor im gesamten Spiel! Die Mannschaft begann von Beginn an konzentriert und schwungvoll. Aufbauend auf einer starken Abwehrleistung und guten Zusammenspiel im Angriff stand es nach 10 Minuten bereits 7:0. Bis zur Pause wurde auf 12:0 erhöht. Auch in der 2. Halbzeit ging es mit voller Konzentration weiter. Die Führung wurde kontinuierlich ausgebaut. Das Ismaninger Tor war für die Gegner wie vernagelt. Auch 2 weitere (von insgesamt 3) 7-Meter konnten die Anzingerinnen nicht in ein Tor umwandeln, da auch Katja einen sehr guten Tag erwischt hatte. Mit einem Endergebnis von 23:0 verabschiedeten sich die wD1 damit erfolgreich mit 4 Siegen, 2 sehr knappen und einer deutlichen Niederlage als 4. aus der Vorrunde der BOL.

Wir wünschen allen D-Mädels ein frohes und erholsames Weihnachtsfest und freuen uns bereits auf die Rückrunde ab Ende Januar 2019.

Auch noch erwähnen möchten wir hier die junge Schiedsrichterin die ihre Prüfung bei diesem Spiel ablegte, denn sie war von allen Akteuren auf dem Spielfeld die Nervöseste. Ihr alles, alles Gute bei der Ausübung des schwersten Amtes im Sport: Schiedsrichter. 

Autor: Michael