wD1 Knappe Niederlage im Heimspiel gegen Forstinning

Leider geschwächt mussten die Mädels, ohne die Stammtorhüterin Lissy und ohne Marie-Sophie (beiden gute Besserung), das Heimspiel bestreiten.Die Gäste erwischten den besseren Start und lagen schnell 2:0 in Führung, ehe die Isis durch Amalia mit Ihrem ersten Tor den Anschlusstreffer erzielte. Nach dem 1:3 nahmen die Trainerinnen der Isis Mädels nach 5 min eine Auszeit, um auf die bis dahin spielstärkere Gegnerinnen eine bessere Abstimmung hinzubekommen. Im Anschluss war es dann wieder Amalia, die für den erneuten Anschlusstreffer sorgte. Marie W. im Tor hält den ersten Ball und die Isis können zum 3:3 ausgleichen. Unsere Mädels spielen jetzt schneller und dadurch ist das Spiel ausgeglichener. Nach 9 Minuten steht es 5:5. Es entwickelte sich ein schönes flottes Handballspiel. Dann verlor Amalia bei einem Angriff Ihren Schuh und den Ball. Die Gegnerinnen starteten den Gegenangriff, welcher jedoch schnell gestoppt wurde. Da war Amalia immer noch am Kreis der gegnerischen Mannschaft, bekam den Ball zugespielt und hatte plötzlich den Ball und den einen Schuh in der Hand. Sie entschloss sich den Schuh wegzuwerfen, warf den Ball aufs Tor und traf. Das sorgte bei den Isis für eine extra Portion Spaß. In der Folgezeit spielten beide Mannschaften auf gutem Niveau und spielten sich immer wieder Chancen heraus. Hannah warf dann 2 Minuten vor dem Halbzeitpfiff den erneuten Ausgleich zum 9:9 durch eine schöne Einzelaktion. Bei Forstinning stach die Leistung der Spielerin mit der Nummer 9 heraus. Die setzte sich immer wieder durch und erzielte viele Tore in der ersten Halbzeit . Pausenpfiff dann beim Spielstand von 11:12.

Nach Wiederanpfiff erhielten die Isis einen 7 Meter zugesprochen, welcher leider gehalten wurde und so vergrößerten die Gegnerinnen nach erfolgreichem Gegenstoß auf 11:13. Wieder war es die Spielerin mit der Nummer 9 bei Forstinning, die den Vorsprung auf 11:14 ausbauen konnte. Wie in Halbzeit 1 erwischten die Gäste den besseren Start. Unsere Mädels spielten sich schöne Chancen heraus, welche aber leider nicht immer zum erfolgreichen Abschluss führten. Nach 5 Minuten in Halbzeit 2 stand es 13:15. So bald die Isis Mädels schnell spielten, so erfolgreicher waren Sie. Unsere Marie W. im Tor zeigte zum Glück eine sehr starke Leistung und hielt unsere Mannschaft im Spiel. So gelang dann der Ausgleich zum 15:15 durch eine sehenswerte Einzelaktion von Sophia.Erwähnenswert ist, dass Forstinning ohne Auswechselspielerinnen antrat, was sich mit fortlaufender Spielzeit in Konzentrationsschwächen wiederspiegelte. Wenn die Isis jetzt Ihrerseits die Konzentration hochhalten könnten, dann wäre der Sieg machbar. Noch 7 Minuten zu spielen. Und es ging über 16:17, 17:17 zum 17:18 5 Minuten vor Spielende. Leider zeigten auch die Isis Mädels Unkonzentriertheiten und verloren zu oft den Ball. So konnte Forstinning ein ums andere Mal in Führung gehen. Noch 2 Minuten und eine Tor Vorsprung für Forstinning. Leider schafften unsere Mädels den Ausgleich dann zum Spielende nicht mehr, so dass das Spiel mit dem knapp mit 19:20 verloren ging. Glückwunsch an die Siegerinnen. 

 

 

Es spielten: Marie W., Romy (3), Sophia (3), Lya, Amalia (5), Marie, Jasmin (2), Jana, Franzi, Hannah (4), Paulina (1), Franka (1)